Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Unbekannter Toter treibt in Kiste auf der Elbe

Fahndungsaufruf Unbekannter Toter treibt in Kiste auf der Elbe

Ein bislang unbekannter Toter beschäftigt die Polizei im Kreis Wittenberg (Sachsen-Anhalt). Gefunden wurde der Leichnam in einer Metallkiste auf der Elbe. Um den Mann mit einer markanten „Michaela“-Tätowierung zu identifizieren, bittet die Polizei nun länderübergreifend um Hinweise.

Voriger Artikel
Radler angefahren
Nächster Artikel
Das Zuckerfest

In dieser Kiste wurde der Tote gefunden.

Quelle: Foto: polizei

Dessau. Eine bislang nicht identifizierte Leiche beschäftigt die Polizei und Staatsanwaltschaft im benachbarten Landkreis Wittenberg. Am 5. Juli war der tote Mann in einer Metallkiste auf der Elbe gefunden worden. Die Wasserschutzpolizei und Feuerwehrkräfte bargen den Behälter. Der Leichnam wurde zur gerichtsmedizinischen Untersuchung nach Halle überführt, um die Todesursache zu klären.

Der Deckel der Kiste mit zwei Aufklebern

Der Deckel der Kiste mit zwei Aufklebern.

Quelle: Polizei

Nach den ersten Erkenntnissen muss der Mann von bislang unbekannten Tätern bereits vor mehreren Wochen getötet worden sein. Darauf weisen Verletzungen hin. Nicht geklärt ist, wie die Kiste an den Auffindeort gelangt ist und seit wann sie sich dort befand.

Das Tattoo des Toten

Das Tattoo des Toten.

Quelle: Polizei

Da die Leiche noch nicht identifiziert werden konnte, bittet die Polizei die Bevölkerung länderübergreifend um Hinweise. Der Getötete ist mittleren Alters, etwa 75 Kilogramm schwer und 1,80 Meter groß. Er hat eine athletische Statur und am linken Unterarm den in Schwarz tätowierten Schriftzug „Michaela“. Am rechten Ringfinger trug der Leichnam einen goldenen Ring, der innen ebenfalls die Gravur „Michaela“ aufweist.

Die Kiste, worin der Tote gefunden wurde, trägt an der Vorderseite die markante schwarze Aufschrift „ALBERT GLÜCKL“. An der Innenseite des Deckels befinden sich zwei Aufkleber. Einer hat die Aufschrift „Original BETRA Qualität“, der andere zeigt zwei Mainzelmännchen und die Aufschrift „ZDF“. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost entgegen.

Kontakt:
Tel.  03 40/60 00 -2 91, E-Mail lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg