Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Unfall 50 Meter vor der Arbeitsstelle
Lokales Teltow-Fläming Unfall 50 Meter vor der Arbeitsstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 08.11.2013
Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen Quelle: Peter Jagst
Anzeige
Rangsdorf

Der Unfall hat sich nur wenige Meter vor der Arbeitsstelle der Frau ereignet. Die Mitarbeiterin der Autobahnmeisterei war gerade auf dem Weg zur Arbeit, als sie in einer Kurve mit dem Kleintransporter zusammenstieß.

Die Frau war mit ihrem Wagen von Rangsdorf kommend auf die Einfahrt zur Autobahnmeisterei eingebogen. Das Unternehmen ist direkt an der Auffahrt zur Autobahn angesiedelt. Kurz vor der Einfahrt kollidierte sie frontal mit einem Kleintransporter. Der hatte wahrscheinlich die falsche Spur genommen. Die Auffahrtsregelung zur Autobahn ist dort kürzlich geändert worden. sich kürzlich geändert.

Bei dem Unfall verletzten sich die Frau und die beiden Insassen des Kleintransporters. Sie wurden zunächst vor Ort versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Die Zufahrt zur Autobahnmeisterei musste kurzzeitig gesperrt werden.

MAZonline

Teltow-Fläming Autor liest in Zossen - Martenstein mit Glühwein

Harald Martenstein schreibt über seinen Sohn in Null-Bock-Stimmung, einen skurillen Feuerwehreinsatz. Und er schreibt vor allem lustig. Am Donnerstag hat er in Zossen einige Geschichten vorgelesen. Seine liebsten drehen sich um Weihnachten.

11.11.2013
Teltow-Fläming Mercedes-Benz Airport-Center in Schönefeld - Daimler eröffnet ein Stück BER

Wann der neue Hauptstadtflughafen öffnet, steht noch in den Sternen. Die ersten Unternehmen, die von dem Drehkreuz profitieren wollen, sind schon dort. Jetzt hat Mercedes einen Standort eröffnet. Brandenburgs Ministerpräsident Woidke mahnte bei der Feier an, dass ein verlässliches Eröffnungsdatum für den BER genannt werden muss.

08.11.2013
Teltow-Fläming Brunnen fürs Jüterboger Freibad - Das eigene Badewasser

Das Jüterboger Freibad hat seit dieser Woche eine eigene Wasserversorgung. Viele Bäder in der Region arbeiten bereits mit eigenem Brunnen. In Jüterbog hat man darauf 15 Jahre gewartet. Nun ist die Erleichterung groß.

10.11.2013
Anzeige