Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Unterricht mal anders
Lokales Teltow-Fläming Unterricht mal anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:08 31.05.2018
Die Blönsdorfer Grundschüler haben sichtlich Spaß an ihrem Unterrichtstag im Freien. Quelle: Foto: Isabelle Richter
Niedergörsdorf

Für die Klasse 4a der Blönsdorfer Grundschule „Thomas Müntzer“ ging es am Mittwoch quer durch die Gemeinde Niedergörsdorf.

Im Rahmen des Sachkundeunterrichts machten die Schüler während der mehrstündigen Busfahrt an Stationen wie dem Dennewitzer Museum oder der Firma SIK-Holz in Langenlipsdorf halt, um ihre Heimat und deren Besonderheiten besser kennenzulernen.

Organisiert und betreut wurde die Tour von der Niedergörsdorfer Gemeindeverwaltung. Denn seit rund einem Jahr ist die 4a offizielle Partnerklasse der Gemeinde.

Streicheleinheiten in der Hundescheune

Einer der Höhepunkte auf der Fahrt war der Halt in Eckmannsdorf. Hier lernten die Grundschüler den Hof von Lutz und Christine Malonnek kennen.

Unter dem Namen „Hundescheune Fläming“ kümmert sich das Paar hier liebevoll um Hunde, die vernachlässigt wurden oder kurz vor der Tötung standen. Einige Tiere vermitteln die Hofbesitzer sogar weiter.

„Die Hunde sind alles liebe Seelen und haben ein gutes Sozialverhalten“, berichtet Lutz Malonnek. Selbst beim Besuch der Grundschüler blieben die Tiere gelassen. Zur Belohnung gab es ein paar ausführliche Streicheleinheiten.

Im Anschluss ging es zur Feuerwehr nach Altes Lager. Bei den hitzigen Temperaturen gab es dort erst einmal eine kühle Dusche für alle.

Von Isabelle Richter

Niedergörsdorfs Gemeindewehrführer informiert über Bedarfsanalyse der Feuerwehren. Ein 35 Jahre altes Fahrzeug in Blönsdorf gilt dabei als Sorgenkind der Gemeinde.

31.05.2018

In der Nähe des Baruther Gewerbegebiets hat es am Mittwochnachmittag einen Waldbrand gegeben. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

30.05.2018

Die Zukunft des berühmten Künstlerhauses ist derzeit unklar. Die Stipendiaten organisieren einen Abend für den Erhalt der herausragenden Residenz.

02.06.2018