Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Unterstützung für Jüterboger Schülercafé
Lokales Teltow-Fläming Unterstützung für Jüterboger Schülercafé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:05 20.05.2016
Jugendliche in der Küche des Schülercafés. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Jüterbog

Neue Informationen zum gefährdeten Weiterbetrieb des Schülercafés der Jüterboger Wiesenschule hat die Vorsitzende des Jüterboger Sozialausschusses, Maritta Böttcher (Linke), am Dienstag bekannt gegeben. Laut Böttcher interessiere sich die Industrie- und Handelskammer Potsdam für das Projekt als mögliche Schülerfirma.

Das Café wird von einer externen Kraft geführt, deren Stelle aber nur bis Schuljahresende finanziert ist. Um eine Schülerfirma zu gründen sei allerdings eine Lehrkraft der Schule nötig, welche die Geschäfte führt. Am 21. Juni wird Michaela Kiefer, Vorsitzende der Elternkonferenz, mit Schülern zum Gründertag der IHK nach Potsdam reisen.

Eine Finanzierung der auslaufenden Personalstelle könnten auch die Wirtschaftsjunioren ermöglichen. „Die Wirtschaftsjunioren haben vergangene Woche beschlossen, das Schülercafé beratend und finanziell zu unterstützen“, sagte Randolf Kluge vom Luckenwalder Regionalcenter der IHK. Über die Wirtschaftsjunioren könnten Förderanträge bei der IHK-Stiftung und dem Projekt „Regional mir nicht egal“ gestellt werden.

Ein weiterer Weg ist der Wettbewerb „Starke Schule“, der Konzepte zur Berufsorientierung fördert. Laut Kiefer stelle man gerade die Bewerbungsunterlagen fertig. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden allerdings erst im Frühjahr 2017 feststehen.

Von Peter Degener

Dahme-Spreewald Kinderverbot auf Campingplätzen - Kinder sind willkommen

Der geplante Erwachsenencampingplatz in Oberhavel sorgt auch in der Region Dahmeland-Fläming für angeheizte Diskussionen unter Campern. Die Betreiber sprechen sich gegen die Praxis aus. In der Region hat sich die zweistündige Mittagsruhe als spielfreie Zeit etabliert.

20.05.2016
Kultur Am 18. November in der ARD - Horst Krause spielt wieder Horst Krause

Bis November müssen seine Fans noch warten, dann gibt es im Fernsehen endlich wieder Neues von Horst Krause zu sehen. Derzeit laufen in Gröben (Teltow-Fläming) die Dreharbeiten zu „Krauses Glück“. Darin spielt Krause den pensionierten Polizeihauptmeister Krause, der sich als Gastwirt um eine Flüchtlingsfamilie kümmert und damit auf viel Misstrauen stößt.

19.05.2016

So sehr die Markendorfer das putzige Graffito zwischen ihrem Ort und Jüterbog lieben, so traurig sind sie, dass der Zahn der Zeit so eifrig daran nagt. Erneuert wird das Bild auf der Deponie-Stützmauer nicht. Stattdessen lässt der Abfallzweckverband Wein über die Sache wachsen.

19.05.2016
Anzeige