Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Varieté-Künstler sucht regionale Partner
Lokales Teltow-Fläming Varieté-Künstler sucht regionale Partner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 25.03.2018
Der Varietékünstler Frank Wolf aus Trebbin alias „BMX-Frank“ gilt als Tänzer auf dem Fahrrad. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Trebbin

Das kommt davon, wenn man sein Hobby zum Beruf macht: Frank Wolf hatte schon früh seine Begeisterung für das Radfahren – und hier insbesondere für das Fahren mit wendigen BMX-Rädern – entdeckt und schließlich eine Kunst daraus gemacht. Daraus erwuchs eine erstaunliche Artistik, die nicht nur Kunstfertigkeit, sondern vor allem Kraft und Geschick verlangen.

Vor vielen Jahren hat der heute 44-Jährige unter anderem auf dem Berliner Ku’damm Straßenshows gezeigt. Seit 27 Jahren steht er – oder besser gesagt: radelt er auf der Bühne. Seit 24 Jahren macht Frank Wolf das professionell und gilt als „der Tänzer auf dem Fahrrad“.

Von Moabit nach Trebbin

Wolf stammt aus Berlin-Moabit und ist inzwischen Trebbiner. Dorthin sind seine Eltern vor etwa 20 Jahren gezogen. Er folgte ihnen vor acht Jahren. Mit seiner Lebenspartnerin, der aus der Ukraine stammenden Varieté-Akrobatin Tatiana Konoballs, ist er zeitlich allerdings „fast ständig auf der Autobahn“, wie er sagt, um von einem Auftritt zum anderen zu fahren. Kennengelernt haben sich die beiden Künstler vor sechs Jahren im Wintergarten-Varieté in Berlin. Tatianas Spezialität ist eine einzigartige Jonglier-Show mit drei großen Gymnastikbällen. Beide zeigen ihre Künste bei Varietés oder Gala-Veranstaltungen, ob als Einzelkünstler (aber nur im Doppelpack buchbar) oder mit einem kompletten Varieté-Programm.

Das sollte man besser nicht nachmachen: Frank Wolf aus Trebbin auf seinem BMX-Rad. Quelle: Hartmut F. Reck

In Moabit war Frank Wolf sehr verwurzelt. Dort hat er sich auch stark für seinen Stadtteil und die Moabiter Kulturszene engagiert, und unter anderem ein eigenes Kultur-Café betrieben bis seine vielfältigen Engagements außerhalb von Berlin das nicht mehr zuließen.

Auftritte in ganz Deutschland und im Ausland

In Trebbin hatte er sich bisher noch nicht so genau umgesehen. Das war für ihn eher ein Ausgangspunkt für seine Auftritte in Deutschland und im Ausland. Auf dem elterlichen Grundstück hat er einen Übungsraum für Künstler, ein Maler-Atelier sowie einen Musik- und Videoschnittplatz mit Sprecherkabine eingerichtet. „Hier empfangen wir ab und zu unsere Varieté-Kollegen und entwickeln gemeinsam neue Shownummern“.

Inzwischen schaut sich Wolf genauer in Trebbin und Umgebung um und stellt fest, dass es dort kulturinteressierte Menschen gibt, für die es sich lohnt, solche Veranstaltungen auf die Beine zu stellen.

Es geht auch etwas gemütlicher. Frank Wolf aus Trebbin auf seinem Fahrrad. Quelle: Hartmut F. Reck

Dabei will er nicht nur sein Können präsentieren, sondern gemeinsam mit anderen Künstlern komplette Varieté-Programme mit vielen anderen Künstlern aufführen. Immerhin ist Wolf weltweit vernetzt und kennt sich in der Organisation solcher Events gut aus. „Am liebsten würde ich ein Senioren-Varieté am Nachmittag und anschließend eine Abendvorstellung veranstalten“, sagt Frank Wolf. „Die älteren Zuschauer wissen unsere artistischen Leistungen noch zu würdigen“, sagt er. Das jüngere Publikum, so Wolf weiter, könne dagegen mit dem Begriff Varieté nicht so viel anfangen, weil es lange im Dornröschenschlaf lag und den Jüngeren kein Begriff war. Erst seit kurzem erlebe das Varieté wieder eine Wiedergeburt.

Der Varietékünstler Frank Wolf aus Trebbin sucht regionale Mitstreiter. Quelle: Hartmut F. Reck

Jetzt sucht Frank Wolf alias „BMX-Frank“ regionale Mitstreiter. Sei es als Veranstalter, sei es als Künstler, die auch bei einer solchen Veranstaltung auftreten möchten, sei es als Sponsoren, um die Eintrittspreise erschwinglich zu halten. Natürlich braucht man für solche Vorstellungen auch entsprechende Veranstaltungsorte, nach denen sich Frank Wolf derzeit umsieht.

Vorfreude auf die Premiere

Das kommt also davon, wenn man sein Hobby zum Beruf macht und seine Künste auch dem heimischen Publikum vorführen will. Darin scheint Frank Wolf aber keine Belastung zu sehen, denn er „brennt“ für seine Sache und freut sich schon auf die Premiere.

Von Hartmut F. Reck

Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt B 102 in Dahme werden weitergeführt – Noch bis Ende des Jahres wird zwischen Luckenwalder Straße und Herzberger Straße gebaut. Der Abschnitt wird rundum erneuert.

25.03.2018

In gerade anderthalb Jahren will die rasant wachsende Stadt Ludwigsfelde eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe aus dem Boden stampfen. Das ist nur noch mit einem äußerst straffen Zeitplan möglich.

25.03.2018

Die Wiesenoberschule präsentiert dem Sozialausschuss gute Argumente zur Weiterführung des Schülercafés. Die Auswertung eines Fragebogens und die Sicht verschiedener Mitarbeiter zeigt, wie wichtig das Angebot inzwischen für den Schulalltag ist.

25.03.2018
Anzeige