Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Verkehrseinschränkungen wegen Windpark

Schwerlasttransporter rollen an Verkehrseinschränkungen wegen Windpark

Teile für den Windpark Lüdersdorf-Trebbin II werden ab der kommenden Woche zur Baustelle transportiert. Aus diesem Grund müssen sich vor allem die Bewohner in den umliegenden Dörfern auf zeitweise erhebliche Verkehrseinschränkungen einstellen.Die Schwerlasttransporte beginnen am kommenden Mittwoch und sollen bis Ende Mai andauern.

Voriger Artikel
Gemeinde Am Mellensee geht leer aus
Nächster Artikel
Das Jobangebot

Windräder

Quelle: dpa

Gadsdorf. Der Windpark Lüdersdorf-Trebbin II wird vom 13. April bis zum 27. Mai mit Teilen für die im Bau befindlichen fünf Windkraftanlagen beliefert. Deshalb kommt es auf der Straße zwischen Gadsorf und Nunsdorf zu Verkehrsbehinderungen. Dort kommen die bis zu 56 Meter langen Transportfahrzeuge nachts zwischen 22 und 6 Uhr an und bleiben stehen. Erst am Tage fahren sie auf die Baustelle. Darum wird die Straße ein bis zwei Mal täglich mit Hilfe einer roten Ampel jeweils für 20 bis 30 Minuten gesperrt. Der Linienbus-Verkehr darf von diesen Sperrungen laut Anordnung des Straßenverkehrsamtes nicht beeinträchtigt werden. Die erste Ampel-Sperrung erfolgt am 14. April. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Im Windpark Lüdersdorf-Trebbin II errichtet die in Potsdam ansässige Bullenberg GmbH & Co. KG fünf von der dänischen Firma Vestas hergestellte Windkraftanlagen. Die Türme haben eine Nabenhöhe von 119 Metern. Die Flügellänge beträgt 55 Meter.

Ungewohntes Halteverbot in Lüdersdorf unbedingt beachten

Flügel rollen aus Lauchhammer und Dänemark, Türme aus Polen und Tschechien, Motorenhäuser aus Dänemark, Generatoren aus dem Bundesgebiet an. Die Transporter fahren auf der A10 bis zur Anschluss-Stelle Ludwigsfelde-Ost und vorn dort aus weiter auf der B101 in Richtung Trebbin. Weitere Zwischenstationen sind Lüdersdorf und Nunsdorf.

Mit der von der Polizei begleiteten Anlieferung der Teile wurde die Kühlungsborner Schwerlasttransportservice-Firma von Matthias Pusch beauftragt. Firmenmitarbeiter Peter Rötting wies auf MAZ-Nachfrage Freitag darauf hin, „dass die Autofahrer das für sie ungewohnte Halteverbot in Lüdersdorf unbedingt einhalten sollten“. Andernfalls könnten die Transporte nachts ins Stocken geraten und sich unnötig in die Länge ziehen. Halteverbotsschilder seien bereits in dieser Woche aufgestellt worden, so Rötting. Halter, die ihre Fahrzeuge trotz Verbots in Lüdersdorf abstellen und damit die Transporte behindern, würden notfalls von der Polizei ermittelt und aus dem Bett geklingelt.

Von Frank Pechhold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg