Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Versuchte Brandstiftung und Einbruch

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 28. März Versuchte Brandstiftung und Einbruch

Ein 24-jähriger Mann wurde vorläufig festgenommen: Er beschädigte am Ostersonntag Fenster und Türen eines Blumenladens, eines Gewerbebüros, eines Friseurladens und des Dänischen Bettenlagers in Zossen. Zudem brach er in einen Netto-Markt ein, wo er Sachschaden anrichtete. Dort goss er Holzschutzöl aus und versuchte, dieses anzuzünden.

Voriger Artikel
Bombenalarm in einer Tiefgarage in Mahlow
Nächster Artikel
1500 Teilnehmer bei MAZ-Osterwanderung

Fenster und Türen mehrere Läden in Zossen wurden am Ostersonntag beschädigt.

Quelle: dpa

Blankenfelde-Mahlow: Wohnungseinbruch und Diebstahl.  

Unbekannte Täter betraten am Karfreitag gegen 3 Uhr ein Grundstück in Blankenfelde-Mahlow durch den Garten und zerstörten die Verglasung der rückwärtigen Terrassentür. Anschließend entwendeten die Täter eine Geldbörse, die auf einem Tisch lag. Die Eigentümer schliefen zur Tatzeit im Obergeschoss und wurden durch das Splittern der Scheibe wach. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Durch die Polizei wurden umfangreiche Spuren gesichert.

+++

Baruth: Zwei Kraftfahrzeuge aufgebrochen

Auf einem Parkplatz in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Baruth wurden in der Nacht des Karfreitag zwischen 0.30 und 5.30 Uhr zwei Fahrzeuge angegriffen. Unbekannte Täter versuchten, einen Pkw der Marke VW Golf zu entwenden. Nachdem die Fahrertür aufgebrochen wurde, sollte das Zündschloss überwunden werden. Das gelang den Tätern jedoch nicht. An einem in der Nähe abgestellten Lkw Daimler wurde auf unbekannte Weise die Hecktür geöffnet, entwendet wurde hier nichts. Der entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt.

+++

Zossen: Handy-Diebstahl und nicht bezahlte Taxifahrt

Ein etwa 30 Jahre alter Mann ließ sich am Karfreitag gegen 18.30 Uhr in einem Taxi von Berlin nach Zossen fahren. Dort kam er an einem Einkaufsmarkt in der Stubenrauchstraße an und konnte das Entgelt für die Fahrt nicht zahlen. Unter dem Vorwand, seine Freundin anrufen zu wollen, die das Geld vorbeibringen könne, erbat er sich das Handy des Taxifahrers. Während des Telefonats rannte der Unbekannte plötzlich in Richtung Innenstadt weg und entkam dem Taxifahrer. Der Täter ist etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur, rotblonde Haare und ist Raucher. Er war elegant gekleidet, trug einen grauen Nadelstreifenanzug mit weißem Hemd und sprach fließend deutsch. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371 6000 entgegen.

+++

Trebbin: Friedhofszaun geklaut

In den Morgenstunden des Karsamstag wurde zur Anzeige gebracht, dass unbekannte Täter im Trebbiner Ortsteil Priedel Teile der Friedhofsumzäunung und das Eingangstor entwendeten. Die Täter demontierten zehn Doppelstabmatten-Zaunfelder und das zweiflüglige Zufahrtstor. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

+++

Baruth: Edelstahlgrill entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in den Vormittagsstunden des Karsamstag auf dem Ernst-Thälmann-Platz in Baruth von dem umfriedeten Gelände des Forsthofes einen zweieinhalb Meter großen Drehgrill aus Edelstahl, die Spießstange und Zubehör sowie Werkzeuge. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

+++

Diedersdorf: Täter durchwühlen Haus

Unbekannte Täter nutzten in den Vormittagsstunden des Karsamstag die Abwesenheit von Hauseigentümern in Diedersdorf aus. Sie hebelten ein Fenster auf und stiegen in das Haus ein. Dort durchwühlten die Täter alle Räume und versuchten sich an einem Stahlschrank, doch sie scheiterten dort. Der Schadensumfang konnte zur Einsatzzeit nicht vollständig benannt werden.

+++

Zossen: Versuchte Brandstiftung und Sachbeschädigung

Am Ostersonntag löste die Alarmanlage des „Dänischen Bettenlagers“ in der Gerichtstraße in Zossen gegen 1.42 Uhr aus. Im Rahmen der Prüfungen des Umfeldes konnte ein 24-jähriger Mann in einem Verbrauchermarkt gestellt werden, der nach jetzigem Ermittlungsstand zuvor die Tür- bzw. Fensterverglasungen eines Blumenladens, eines Gewerbebüros, eines Friseurladens und des Dänischen Bettenlagers beschädigte. Abschließend brach er in einen Netto-Markt ein, wo er ebenfalls Glasscheiben, ein Metallrollo sowie die Vorräume einer Bäckerei und einer Fleischerei beschädigte. Im Netto-Markt goss er Holzschutzöl aus, welches er zuvor im Dänischen Bettenlager entwendet hatte, und versuchte, dieses anzuzünden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

+++

Ludwigsfelde: Fahrt unter Drogeneinfluss

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein Pkw der Marke VW am Ostermontag gegen 1.55 Uhr in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde angehalten. Dabei zeigte der 18-jährige Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen. Ein entsprechender Vortest bestätigte, dass der Heranwachsende unter dem Einfluss von Methamphetamin stand. Eine Blutprobe wurde entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Straf- sowie ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

+++

Dahme/Zagelsdorf: Einbruch und Diebstahl

Unbekannte Täter drangen in ein derzeit leerstehendes Wohnhaus in Zagelsdorf und eine dazugehörige Scheune in der Zeit zwischen dem 18. und 27. März ein. Dazu wurden diverse Türen und Fenster aufgehebelt. Obwohl noch nicht genau gesagt werden kann, was alles entwendet wurde, kann schon jetzt von einem Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro ausgegangen werden.

+++

Luckenwalde: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte Täter brachen in einem Mehrfamilienhaus in der Baruther Straße in Luckenwalde am Ostersonntag um 18 Uhr eine Wohnungstür auf. Dort durchwühlten sie alle Zimmer, besprühten die Wände mit Farbe und schlitzten Einrichtungsgegenstände und Polstermöbel auf. Schmuck, Geld sowie Unterhaltungselektronik wurden entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

+++

Jüterbog: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Im Rahmen einer Suche nach einem Vermissten wurden in einer Wohnung in der Dorfstraße in Jüterbog am Ostersonntag 45 Cannabis-Pflanzen und Anbauzubehör fest- und anschließend sichergestellt. Gegen den 38-jährigen Wohnungsinhaber wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

+++

Trebbin: Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter versuchten die Eingangstür der Gaststätte „Museumsschenke“ in der Blankenseer Dorfstraße in Trebbin in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg