Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Viel Applaus für Forderungen von AfD-Chefin
Lokales Teltow-Fläming Viel Applaus für Forderungen von AfD-Chefin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 20.11.2016
Frauke Petry (M.) auf dem Podium mit den beiden brandenburgischen AfD-Landtagsabgeordneten Birgit Bessin und Andreas Galau.. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Über parlamentarische Oppositionsarbeit in Sachsen und Brandenburg sollte es am Donnerstagabend gehen. Die AfD-Fraktion im Landtag von Brandenburg hatte zum Bürgerdialog ins Kommunikationszentrum des Biotechnologieparks Luckenwalde eingeladen. Star des Abends war Frauke Petry, Bundessprecherin der rechtskonservativen Partei Alternative für Deutschland und Vorsitzende der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag.

150 Besucher im Biotechnologiepark

Etwa 150 Menschen waren gekommen – zumeist Mitglieder, Anhänger und Sympathisanten der AfD. Prominentester Besucher war Jüterbogs parteiloser Bürgermeister Arne Raue, dessen Anwesenheit aufgrund seiner bisherigen Äußerungen zum Beispiel zum Thema Flüchtlinge nicht überraschte. Seine Zustimmung zu den Thesen der als nationalkonservativ geltenden AfD-Vorsitzenden bekundete er mit heftigem Kopfnicken und starkem Applaus. Dem schlossen sich auch viele andere ehemalige CDU-Anhänger an.

Bildungspolitik als Schwerpunktthema

Dabei wurde das eigentliche Schwerpunktthema des Abends nur am Rande gestreift und vor allem dort, wo es kurz um Bildungspolitik ging. So erinnerte die parlamentarische Geschäftsführerin und ehemalige bildungspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Birgit Bessin, daran, dass es vor einem Jahr im Luckenwalder Gymnasium Probleme bei der Zensurenvergabe gegeben habe. Das war zwar an der Oberschule, was die Sache aber auch nicht besser macht. Ihr Fraktionskollege Andreas Galau, haushaltspolitischer Sprecher, nahm für die AfD in Anspruch, es geschafft zu haben, dass die rot-rote Koalition nun am Haushaltsentwurf „nachlöte“.

Weniger Steuern, mehr Polizei

Zu unmittelbaren Vergleichen der parlamentarischen Oppositionsarbeit in Brandenburg und Sachsen kam es nicht. Dafür ging Petry auf die „große Politik“ ein. Sie wiederholte ihre Kritik an der Euro- und Europapolitik, plädierte für eine Trennung von Asyl- und Einwanderungspolitik, geißelte Kinderehen, forderte höhere Standards in der Bildung, mehr Geld für die Polizei, weniger Steuern für Familien mit Kindern und Rentner. Die Besucher waren offensichtlich begeistert und quittierten den Vortrag mit stehendem Applaus.

Von Hartmut F. Reck

In Jänickendorf geht die Angst vor Bakterien um, die aus der Massentierhaltung stammen. Sie lassen sich von einem Infektiologen Nasen-Rachen-Abstriche nehmen, die nun auf den antibiotikaresistenten MRSA-Keim untersucht werden.

20.11.2016

Bilder von Honecker oder dem Sandmännchen hängen an der Wand. Auf dem Tisch stehen rote Nelken neben einer Flasche Rotkäppchensekt. Der DJ spielt Nina Hagen und Karat zwischen zwei Mopeds der Marke Simson. In Jüterbog ist das keine alte Erinnerung, sondern zwei Mal im Jahr Party-Realität.

18.11.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 18. November - Betrunkener kommt auf B101 von der Straße ab

Ein betrunkener Autofahrer ist am Freitagvormittag mit seinem Wagen auf der B101 zwischen Großbeeren und der Auffahrt zum südlichen Berliner Ring von der Straße abgekommen, über die Fahrbahn geschleudert und gegen die Leitplanke geprallt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die B101 Richtung A10 für etwa 40 Minuten gesperrt werden.

18.11.2016
Anzeige