Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Volles Haus im „Haus“
Lokales Teltow-Fläming Volles Haus im „Haus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:24 26.02.2018
Frieda Braun im „Haus" in Altes Lager. Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Altes Lager

„Wir sind begeistert: Es ist Montag und der Saal ist voll – dank Ihnen“, sagte Haus-Chefin Andrea Schütze am Ende des Auftritts von Kabarettistin Karin Berkenkopf alias Frieda Braun.

Zuvor gab es von den über 100 Zuschauern einen riesigen Applaus und laute Lachanfälle. Denn mit ihrem neuen Soloprogramm „Erstmal durchatmen!“ sprach Frieda Braun den anwesenden Gästen förmlich aus der Seele.

Sauerländerin lässt Bäuche beben

Von einer Freundin mit extremem Putzfimmel und immer wiederkehrenden Herpesproblemen bis hin zu ihrem Ehemann, der nach einem Durchfalleklat die Peinlichkeitsgrenze noch dadurch toppte, dass er seine heimlich ausgewaschene Unterhose mit Namensschild in die Tasche einer fremden Frau steckte, landete die beliebte Sauerländerin einen Treffer nach dem anderen und ließ damit die Bäuche im Saal beben.

Auch Sabine Gutt hatte am nächsten Tag sicher einen ordentlichen Muskelkater. Die Treuenbrietznerin war zum Geburtstag von ihrer Freundin ins „Haus“ eingeladen worden und wusste anfangs gar nicht genau, was sie erwartet.

Am Ende konnte aber auch sie sich nur schwer auf ihrem Stuhl halten. „Ich finde es toll, dass sie die ganz alltäglichen Dinge aufs Korn nimmt und uns damit ein bisschen den Spiegel vorhält. Und das ohne viel Show drumherum“, sagte die Zuschauerin über die Kabarettistin.

Auch Männer finden sich wieder

Neben vielen Frauengrüppchen konnten sich auch die Männer über Brauns Einblicke in den Alltag amüsieren. So erinnerten sich einige beispielsweise daran, dass ihnen zu Hause auch öfter von ihrer Frau über den Mund gefahren wird und sie deshalb nur noch mit einem zustimmenden Brummen antworten.

Für Frieda Braun war es der zweite Auftritt im „Haus“. Nach der geforderten Zugabe aber sicher nicht der Letzte.

Von Isabelle Richter

Parkende Autos auf den Hauptstraßen in Blankenfelde-Mahlow sind für die BB/FDP-Fraktion ein ärgerliches Hindernis und eine Gefahr. Sie fordert deshalb eine Ausweitung von Parkverboten und den Bau zusätzlicher Parkflächen. Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) verspricht für eine Straße baldige Abhilfe.

26.02.2018
Teltow-Fläming Wahl zum Vorsitz der Fluglärmkommission - Breite Unterstützung für Carl Ahlgrimm

Aus dem Großbeerener Rathaus an die Spitze der Fluglärmkommission – Noch-Bürgermeister Carl Ahlgrimm (CDU) stellt sich in der kommenden Woche zur Wahl für den Vorsitz des Gremiums. Viele seiner Amtskollegen aus Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wollen ihm ihre Stimme geben.

26.02.2018

Bürgermeister Arne Raue (parteilos) zieht offenbar seine Kritik an den Mitgliedern des Jugendbeirats zurück und kündigt jetzt sogar finanzielle Unterstützung von Projekten an. Außerdem soll der ehemalige Jugendclub am Neumarkt zu einem neuen Treffpunkt hergerichtet werden.

26.02.2018
Anzeige