Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Volltrunkener rast frontal in Gegenverkehr
Lokales Teltow-Fläming Volltrunkener rast frontal in Gegenverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 27.02.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Kemlitz

Ein Autofahrer (49) ist am Sonntagnachmittag in Kemlitz in einer Kurve aus der Spur geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Fiat zusammengestoßen. Der Fiat-Fahrer (57) hatte noch vergebens versucht auszuweichen.

Er erlitt eine Kopfplatzwunde. Sein Beifahrer (58) kam mit schweren Verletzungen nach Luckenwalde ins Krankenhaus. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Allerdings pustete der 49-Jährige einen Atemalkoholwert von 2,30 Promille. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und untersagte ihm die Weiterfahrt. Als die Beamten den Führerschein des betrunkenen Mercedes-Fahrers sicherstellen wollten, gab dieser an, gar keinen zu besitzen.

Während der Rettungs-und Bergungsarbeiten war die Straße für eine Stunde voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Von MAZonline

Eine Autofahrerin ist am Sonntagnachmittag in Blankenfelde gegen eine geschlossene Bahnschranke gefahren, wodurch die Schranke erheblich beschädigt wurde. Statt die Polizei zu rufen, fuhr die Unfallverursacherin davon. Doch ein Zeuge nahm die Verfolgung auf – mit Erfolg.

27.02.2017

Seit mehr als einer Woche improvisiert der Wildpark Johannismühle in Baruth bei der Wasserversorgung. Der alte Brunnen war eingestürzt. Doch der Wildpark benötigt täglich 10 000 Liter Wasser zur Versorgung von Tieren und Menschen. Die erlösende Amtshilfe leistete am Freitag die Feuerwehr Görlitz mit einem Spezialanhänger.

02.03.2017

Im Süden Brandenburgs ist in der Nacht zu Montag erneut ein Geldautomat gesprengt worden, diesmal in Jüterbog. Für Kunden der Deutschen Bank gibt es, teils vorübergehend, gebührenfreie Alternativen zum Geldabheben.

27.02.2017