Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Von Hämorriden bis Chuck Norris

Luckenwalde Von Hämorriden bis Chuck Norris

Jürgen von der Lippe stellt im ausverkauften Stadttheater Luckenwalde sein neues Buch „Der König der Tiere“ vor. Der Pointen-Könner bringt den Saal zum Beben, wenn er von Hämorriden, Donald Trump und Chuck Norris fabuliert.

Voriger Artikel
„Pappelgipfel“ soll Gefahr an Gewässern beseitigen
Nächster Artikel
Radler und Motorradfahrer stürzen auf Ölspur

Comedy mit Jürgen von der Lippe durfte man am Mittwochabend im Stadttheater Luckenwalde erleben.

Quelle: Iris Krüger

Luckenwalde. Jürgen von der Lippe live: Mit seinem neuen Werk „Der König der Tiere“ im Köcher schickte sich der Großmeister der Pointen und Zoten am Mittwochabend an, das Zwerchfell der Luckenwalder Zuschauer zu strapazieren und bot Comedy vom Feinsten im Stadttheater. Dabei war, wie sollte es bei dem erfahrenen Entertainer, Moderator und Comedian anders sein, eine höchstmögliche Gagdichte garantiert.

Auf Kontakt mit dem Analspreizer

So gesteht er gleich ganz zum Anfang, dass er zu der Heerschar derjenigen zähle, die sich Hypochonder nennen würden. Und dabei ginge es nicht um irgendwelche Wehwehchen, sondern um starke Leiden. „Ich rede von Hämorriden“, sagt er und erntet schon die erste Lachsalve seines Publikums. Diese wird noch stärker, als er die Funktion eines Analspreizers genauer erklärt, den er während der OP kennenlernte. Was der Arzt ihm vergaß mitzuteilen, habe sich ihm vor allem bei der Verdauung offenbart: „Wenn man Scharfes isst, merkt man es zweimal“. Alles lacht, und so manch einer fühlt es ihm nach.

Martin Schulz hätte Chuck-Norris-Sprüche gebraucht

Von der Lippe weiß eben, wo die Spitze der Pointe hinführen soll. „Ich werde oft gefragt, welche Ausbildung man als Comedian man benötigt. ,Keine’, sage ich dann, ,denn Politiker haben ja auch keine’. Grundsätzlich kann jeder ins Showgeschäft, oder eben in die Politik . . .“. Als Beispiel griff er Donald Trump, Erdogan und Kim Jong Un auf. Aber auch Martin Schulz, vor wenigen Wochen noch Zugpferd und Hoffnungsträger der SPD, bekam sein Fett weg. Schuld an dessen Niederlage sei doch ganz klar sein Wahlkampfleiter, ulkte von der Lippe. Der habe ihn schlichtweg schlecht vermarktet. „Ich hätte ihn nicht wie einen Edeka-Filialleiter in der Öffentlichkeit präsentiert, sondern ein Sexsymbol aus ihm gemacht“. Und das, wie er dann schelmisch ergänzte, mit deftigen Chuck-Norris-Sprüchen – natürlich zugeschnitten auf den SPD Mann. „Zum Beispiel: Martin Schulz braucht keine Uhr, er bestimmt selbst, wie spät es ist“. Mit ihm als Wahlkampfleiter hätte Schulz eher Chancen gehabt, Kanzler zu werden. „Wenn ich jedoch Kanzler wäre, würde ich zunächst allen überflüssigen Gesetzen auf den Leib rücken, sodass nur noch 20 Stück übrig blieben“, meint der Comedian, „und wenn ein neues hinzukommt, muss ein anderes wieder abgeschafft werden.“

Das Publikum ist begeistert

„Ich habe ihn schon oft im Fernsehen gesehen, aber live ist er einfach besser“, sagt Theaterbesucher Konrad Holz über den Künstler, „der Mann hat einfach Charisma, er ist halt Jürgen von der Lippe. Manchmal geht der Humor zwar etwas unter die Gürtellinie, aber man muss trotzdem lachen. Das Programm insgesamt ist sehr kurzweilig und amüsant.“ Das Jürgen von der Lippe einfach sehens- und erlebenswert ist, fanden wohl auch die anderen Gäste, denn der war Theatersaal war bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Von Iris Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg