Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wasserproblem in den Griff bekommen
Lokales Teltow-Fläming Wasserproblem in den Griff bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 20.01.2016
Anzeige
Baruth

Die Stadt Baruth hilft ihrer mongolischen Partnerkommune Murun, deren Trink- und Abwasserprobleme besser in den Griff zu bekommen. Dieses Jahr stehen dafür 45 000 Euro aus einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Entwicklung zur Verfügung.

„Wir wollen Murun dabei unterstützen, eine stabile Versorgung mit Trinkwasser und ein funktionierendes System für die Abwasserreinigung aufzubauen“, sagt Bürgermeister Peter Ilk (parteilos). Vor allem gehe es darum, Wissen weiterzugeben, Experten auszutauschen und die mongolischen Freunde zu informieren. Zu diesem Zweck wolle man voraussichtlich noch im Januar eine gemeinsame Internetseite einrichten und freischalten.

Seit Juli 2011 gibt es einen Freundschaftsvertrag zwischen Murun und Baruth. „Unsere mongolischen Freunde sind sehr stark an einer Zusammenarbeit auf allen Gebieten interessiert“, sagt Ilk. Die in der Nordmongolei gelegene Stadt hat 36 000 Einwohner. Viele von ihnen sind Nomaden und leben traditionell in Jurten. Allein 13 solcher Jurtenviertel gibt es in Murun. „Das sind kleine Ortsteile ohne fließendes Trinkwasser und einer Abwasserentsorgung“, sagt Ilk. Trinkwasser müssten sich die Menschen aus Tankwagen in Eimer und Gefäße abfüllen. Unter den Waschbecken in der Schule stünden Eimer fürs Schmutzwasser.

Nicht nur das derart gesammelte, sondern das ganze Abwasser fließe ungereinigt in die Natur. „Das ist ein großes hygienisches Problem“, sagt Ilk. Bei der Bewältigung hilft der Baruther Wasser-Eigenbetrieb Wabau. Seine Fachleute stehen den Murunern seit drei Jahren beratend zur Seite. Vorgesehen ist, dass vier Muruner nach Baruth kommen und eine Zeit lang im Wasserwerk Erfahrungen sammeln.

Von Frank Pechhold

Teltow-Fläming Ausstellung in Wünsdorf - Erzählerische Kraft

Der Dabendorfer Maler Jürgen Melzer hat sich zum Geburtstag ein eigenes Geschenk gemacht: Er hat eine Ausstellung in der Neuen Galerie in Wünsdorf gestaltet. Der bald 75-Jährige zeigt dort seine Bilder mit kraftvollen Farben und intensiven Eindrücken.

23.01.2016

Die Wirtschaftsjunioren von Teltow-Fläming zogen bei einem Auswertungsabend eine positive Bilanz der Ausbildungsmesse des Vorjahres. Dabei machten sie Vorschläge, was auf der kommenden Messe am 17. September im Biotechnologiepark Luckenwalde verbessert werden kann.

20.01.2016
Teltow-Fläming Kalter erster Markttag in Luckenwalde - Mit Kaffee und Handschuhen gegen den Frost

Nach der Weihnachtspause fand am Dienstag der erste Wochenmarkt in diesem Jahr in Luckenwalde statt. Und der Frost zeigte Wirkung: Nur zwölf Stände waren aufgebaut – sonst sind es an guten Tagen 30. Auch der Kundenzulauf blieb überschaubar. Die Markthändler bibberten.

23.01.2016
Anzeige