Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wasserschaden in verwaistem Flüchtlingsheim
Lokales Teltow-Fläming Wasserschaden in verwaistem Flüchtlingsheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 22.01.2016
Das zurzeit leer stehende Flüchtlingsheim in der Anhaltstraße. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Ein Wasserschaden im zurzeit leer stehenden Asylbewerberheim in der Luckenwalder Anhaltstraße hat einen Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Unbekannte hatten in der Nacht zu Donnerstag einen Bauwasserhahn im Keller des Hauses gestohlen. Daraufhin war längere Zeit Wasser in die Kellerräume geflossen. Das Gebäude wird derzeit vom Rotkreuz-Kreisverband für insgesamt 2,7 Millionen Euro saniert. Ob eine politische Motivation hinter der Tat steckt, wird nun von der Kriminalpolizei geprüft.

„Es war ein gewaltiger Schreck für uns“, sagte DRK-Kreisvorsitzender Harald-Albert Swik am Freitag der MAZ, „und wir können uns diese Tat bisher nicht erklären.“ Es gebe keinen Zu- und keinen Abgang und augenfällige Einbruchspuren seien nicht erkennbar gewesen. „Der Schaden ist noch vergleichsweise glimpflich, weil die betroffenen Räume leer waren und es trotz der Wintertemperaturen keinen Gefrierschaden gibt“, sagte Swik. Von einer bewusst gegen Flüchtlinge gerichteten Tat geht er vorerst nicht aus. „Ich denke, hier wurde unbedacht Schaden angerichtet“, erklärte Swik und setzt nun auf die Ermittlungen der Polizei.

Von Elinor Wenke

Die Polizei hat die Beschreibung eines der beiden Täter eines Trickdiebstahls in einem Getränkemarkt in Mahlow bekanntgegeben. Der Mann hatte die Verkäuferin abgelenkt, während sein Komplize Zigarettenpackungen entwendete

22.01.2016
Teltow-Fläming Stadtveordnetenversammlung Zossen - Altanschließer-Politik angeprangert

Schuld an der verfehlten Altanschließer-Politik ist das Land. Das bringen die Zossener Stadtverordneten in einem Mittwoch gefassten Beschluss zum Ausdruck. Darin sprechen sie sich dafür aus, dass alle Altanschließer bezahlte Beiträge zurück bekommen. In diesem Fall müsste beispielsweise der Wasserzweckverband KMS rund 83 Millionen Euro aufbringen.

25.01.2016
Teltow-Fläming 20 Jahre Männerballett Blankensee - Gruppentanz mit Dame

Seit 20 Jahren gibt es die Männerballett-Gruppe in Blankensee. 1995 hatte sie mit „Schwanensee“ ihren ersten Heiterkeitsausbrüche auslösenden Auftritt. Vortänzerin ist aber eine Frau. Am 30. Januar ist die Jubiläumsshow zu sehen.

25.01.2016
Anzeige