Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wenn die rote Fassade weiß blüht

Luckenwalde Wenn die rote Fassade weiß blüht

An der Fassade der erst zum Jahresende fertiggestellten neuen Feuerwache zeigen sich bereits hässliche weiße Flecke auf den roten Ziegeln. Das verunsichert Luckenwalder Bürger. Experten erklären das Phänomen.

Voriger Artikel
Ein zorniger Landwirt und der „grüne Terror“
Nächster Artikel
„Frieda“ heißt das neue Eiscafé am Markt

Weiße Flecke verschandeln die Fassade der neuen Feuerwache. Laut Experten handelt es sich um zeitweilige Ausblühungen.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Die neue Luckenwalder Feuerwache in der Dessauer Straße – ein imposanter 5,8-Millionen-Euro-Bau – ist gerade mal ein Vierteljahr alt, da zeigen sich an der rot-geklinkerten Fassade bereits etliche hässliche weiße Flecke. Besonders an der Nordfassade (Richtung Brandenburger Straße) ist dies bereits mehreren Luckenwaldern aufgefallen.

Sorge: Pfusch am Bau

„Ist das normal oder ein Materialfehler?“, wollte zum Beispiel Roland Lindner am MAZ-Lesertelefon wissen. Er befürchtete hinter den Flecken unerwartete Winterspuren oder möglicherweise sogar Baupfusch.

Matthias Dalitz, Architekt des seinerzeit beauftragten Planungsbüros Pussert/Kosch, gibt auf MAZ-Nachfrage Entwarnung. „Bei den hellen Flecken handelt es sich um sogenannte Ausblühungen im Mauerwerk. Diese Ausblühungen entstehen durch das Verdunsten der vorhandenen Feuchtigkeit im Mauerwerk und stellen keinen Mangel oder Schaden dar“, erklärte er.

Auffällige weiße Ausblühungen an der roten Feuerwehr-Fassade

Auffällige weiße Ausblühungen an der roten Feuerwehr-Fassade.

Quelle: Elinor Wenke

Es handele sich dabei um einen ganz normalen Vorgang, der durch die derzeit niedrigen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit stark begünstigt werde. „Die Ausblühungen verwittern nach ein bis zwei Frost- und Tauperioden von ganz allein und stellen keine Beeinträchtigung der Güte des Fugenmörtels und der Ziegelfassade dar“, teilt Matthias Dalitz weiter mit.

Kalksalze sammeln sich an der Oberfläche

Von Fachleuten der Stebah Mörtel und Bautechnik GmbH ist außerdem zu erfahren, dass bei der Verdunstung die nicht abgebundenen Kalksalze zur Fugenoberfläche transportiert werden und sich mit der Kohlensäure der Luft zu Kalziumkarbonat verbinden. Zurück bleibe ein heller Belag auf der Fugenoberfläche oder auf den Steinen, was aber tatsächlich wieder verschwinde und der Qualität nicht schade.

Berücksichtigen muss man dies laut Stebah-Auskunft aber bei einer beabsichtigten Reinigung der Fassade. Diese sollte erst nach vollkommener Austrocknung des Mauerwerks vorgenommen werden. Reinige man die Fassade am feuchten Mauerwerk, würde das den Zustand der Ausblühungen noch verschlimmern, heißt es.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg