Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wenn die rote Fassade weiß blüht
Lokales Teltow-Fläming Wenn die rote Fassade weiß blüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 16.03.2017
Weiße Flecke verschandeln die Fassade der neuen Feuerwache. Laut Experten handelt es sich um zeitweilige Ausblühungen. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Die neue Luckenwalder Feuerwache in der Dessauer Straße – ein imposanter 5,8-Millionen-Euro-Bau – ist gerade mal ein Vierteljahr alt, da zeigen sich an der rot-geklinkerten Fassade bereits etliche hässliche weiße Flecke. Besonders an der Nordfassade (Richtung Brandenburger Straße) ist dies bereits mehreren Luckenwaldern aufgefallen.

Sorge: Pfusch am Bau

„Ist das normal oder ein Materialfehler?“, wollte zum Beispiel Roland Lindner am MAZ-Lesertelefon wissen. Er befürchtete hinter den Flecken unerwartete Winterspuren oder möglicherweise sogar Baupfusch.

Matthias Dalitz, Architekt des seinerzeit beauftragten Planungsbüros Pussert/Kosch, gibt auf MAZ-Nachfrage Entwarnung. „Bei den hellen Flecken handelt es sich um sogenannte Ausblühungen im Mauerwerk. Diese Ausblühungen entstehen durch das Verdunsten der vorhandenen Feuchtigkeit im Mauerwerk und stellen keinen Mangel oder Schaden dar“, erklärte er.

Auffällige weiße Ausblühungen an der roten Feuerwehr-Fassade. Quelle: Elinor Wenke

Es handele sich dabei um einen ganz normalen Vorgang, der durch die derzeit niedrigen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit stark begünstigt werde. „Die Ausblühungen verwittern nach ein bis zwei Frost- und Tauperioden von ganz allein und stellen keine Beeinträchtigung der Güte des Fugenmörtels und der Ziegelfassade dar“, teilt Matthias Dalitz weiter mit.

Kalksalze sammeln sich an der Oberfläche

Von Fachleuten der Stebah Mörtel und Bautechnik GmbH ist außerdem zu erfahren, dass bei der Verdunstung die nicht abgebundenen Kalksalze zur Fugenoberfläche transportiert werden und sich mit der Kohlensäure der Luft zu Kalziumkarbonat verbinden. Zurück bleibe ein heller Belag auf der Fugenoberfläche oder auf den Steinen, was aber tatsächlich wieder verschwinde und der Qualität nicht schade.

Berücksichtigen muss man dies laut Stebah-Auskunft aber bei einer beabsichtigten Reinigung der Fassade. Diese sollte erst nach vollkommener Austrocknung des Mauerwerks vorgenommen werden. Reinige man die Fassade am feuchten Mauerwerk, würde das den Zustand der Ausblühungen noch verschlimmern, heißt es.

Von Elinor Wenke

Mais, Massentierhaltung, Pestizide: Die Landwirtschaft steht regelmäßig in der Kritik von Umweltverbänden, Naturschützern und Grünen. Der Ruhlsdorfer Landwirt Jürgen Kuhlmey mag das alles nicht mehr hören. Ein Ortsbesuch bei einem, der seinen Berufsstand diffamiert sieht.

19.03.2017

Baustopp im Wünsdorfer Wald. Dort dreht sich so schnell kein Wind-Rad. Das hat die Bürgerinitiative „Freier Wald“ mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht in Potsdam erwirkt. Sie wirft dem Investor Enercon Versäumnisse bei der Schaffung alternativer Lebensräume für Zauneidechse und Ziegenmelker sowie verfrühte Rodungen vor. Enercon hält an dem Projekt fest.

19.03.2017

Das „Haus am See“ in Dobbrikow, das der Landkreis Teltow-Fläming als Schullandheim betreibt, soll um 2,50 Euro pro Tag und Person teurer werden. Dem stimmte jetzt schon mal der Haushalts- und Finanzausschuss zu. Trotzdem wird die freiwillige Einrichtung ein Zuschussbetrieb bleiben. Das OSZ-Schülerwohnheim in Luckenwalde soll aber nicht teurer werden.

16.03.2017
Anzeige