Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wieder Freie Fahrt auf der L79 im Stadtgebiet
Lokales Teltow-Fläming Wieder Freie Fahrt auf der L79 im Stadtgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 01.09.2016
Heute wird die Sperrung der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde augehoben. Quelle: Jutta Abromeit
Anzeige
Ludwigsfelde

Tausende Autofahrer in der Region Ludwigsfelde werden aufatmen und Familien mit Einschulungskindern brauchen ihrem Besuch keine Umleitungserklärungen mehr zu geben: Mit dem heutigen Freitag ist in der Autobauerstadt die Potsdamer Straße wieder durchgängig befahrbar. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Ebenso wird ab heute die mehrmonatige Baustelle und damit die Sperrung der Ortsdurchfahrt im Ortsteil Groß Schulzendorf aufgehoben. Damit ist die Landesstraße 79 im Stadtgebiet von Ludwigsfelde wieder frei von Umleitungen.

Kein Umleitungsverkehr mehr

In der Kernstadt heißt das: Nach Monaten mit verlegten Bushaltestellen und der Umleitung von der B101 in Richtung Potsdam geht es nun wieder direkt zum Stadtausgang und nach Struveshof. Das freut vor allem die Anwohner von Dachs-, Wiesel- und Jagdweg. Sie hatten auf den parallel zur Potsdamer Straße verlaufenden Wohngebietsstraßen Insider- und Umleitungsverkehr ebenso zu ertragen wie die Groß Schulzendorfer im Starhorstweg oder Am Hain.

Bushaltestellen wieder vor dem Hochhaus

In der Pressemitteilung aus dem Rathaus Ludwigsfelde heißt es, der Hauptstraßenabschnitt vom Potsdamhaus mit der umgestalteten Kreuzung Karl-Liebknecht-/Potsdamer Straße bis Hochhaus wird im Laufe des Vormittags freigegeben. Alle Absperrungen würden zurückgebaut, sodass ab 12 Uhr die Straße dort in beide Richtungen wieder frei befahrbar ist. Auch die Bushaltestellen am Hochhaus gehen wieder in Betrieb, alle Geschäfte sind wieder ohne Einschränkungen frei zugänglich.

Silberlinden kommen Ende Oktober

Ganz abgeschlossen sei die Baumaßnahme am Potsdamhaus allerdings noch nicht, heißt es aus dem Rathaus. „Ende Oktober werden die Silberlinden in die Pflanzkörbe gesetzt, die aktuell noch mit Holzbohlen abgedeckt sind“, so Stadtsprecherin Mildred Wagner. Stehen die neuen Bäume dann in den schützenden Baumscheiben, folgten die geplanten Bänke.

Auch Groß Schulzendorf wieder frei

In Groß Schulzendorf werden ebenfalls nach mehreren Monaten Bauzeit mit dem heutigen Tag die neue Fahrbahn, ein Gehweg und die Regenentwässerung an der Landesstraße, die im Ort Wietstocker Straße heißt, fertig. Was die Anwohner der Umleitungsstrecke freut, zwingt ein paar Hauptstraßenanwohner, ihr Feierabend-Bierchen wieder vor oder hinter dem eigenen Haus zu trinken. Einige Männer hatten sich den Spaß gemacht, ihre Stühle direkt auf die gesperrte Straße zu stellen und sich dort zuzuprosten.

Die Rathausmitarbeiter im Fachbereich Bauen sind froh, diese Riesenbaustelle hinter sich zu haben. Trotz einiger Auseinandersetzungen seit Sperrungsbeginn im Frühjahr bedanken sie sich bei den Ludwigsfeldern für Verständnis und Rücksichtnahme, sagt Sprecherin Wagner.

Von Jutta Abromeit

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. September - Radfahrer angefahren und verletzt

Beim Abbiegen von einem Firmengelände auf die Märkische Allee in Großbeeren hat ein Autofahrer am Mittwoch gegen 13.15 Uhr einen Radfahrer übersehen und angefahren. Der 78-Jährige stürzte und erlitt leichte Kopfverletzungen. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

01.09.2016

Das neue Welcome-Center der Technischen Hochschule Wildau kümmert sich um studieninteressierte Geflüchtete. International besetzt ist das derzeit sechsköpfige Team, das als erstes großes Projekt eine Summer School für Flüchtlinge realisiert hatte.

01.09.2016

Wein aus Baruth?Vor zehn Jahren machten sich ein paar von diesem Gedanken beseelte Frauen und Männer daran, den Mühlenberg zu kultivieren. Heute stehen dort 4700 Rebstöcke. Aus den Trauben wird Weißwein gekeltert. Nicht von ungefähr trägt der Wein den Namen „Baruther Goldstaub“, weil er rar und etwas ganz besonderes ist.

01.09.2016
Anzeige