Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wirtschaftliche Erfolge und engagierte Bürger

Jahresempfang der Stadt Baruth in Glashütte Wirtschaftliche Erfolge und engagierte Bürger

Baruths Bürgermeister Peter Ilk (parteilos) ist stolz. Seine kleine Stadt im Urstromtal hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Zentrum für Holzverarbeitung gemacht. Außerdem lobte Ilk beim Jahresempfang der Stadt nun das ehrenamtliche Engagement der Bürger.

Voriger Artikel
Motorrad in Großbeeren gestohlen
Nächster Artikel
Gespenster-Musical zum Schulfest

Bürgermeister Peter Ilk (l.) und Stadtverordnetenvorsteher Lutz Möbus (2. v. r.) ehrten Roswitha Ryll, Gerhard Patzer und Sigrid Beißer (v. r.) als verdienstvolle Bürger aus Baruth und den Ortsteilen.

Quelle: Foto: Andreas Staindl

Baruth. 2014 war ein gutes Jahr für Unternehmen in Baruth. „Sie haben eine sehr gute wirtschaftliche Entwicklung genommen“, sagte Bürgermeister Peter Ilk (parteilos) beim Jahresempfang am Donnerstagabend in Glashütte: „Unsere Betriebe haben ihre Krise überwunden. Wir konnten im Vorjahr das beste Ergebnis für unsere Stadt seit 1990 erzielen. Das versetzt uns in die Lage, unabhängig und selbstständig unsere Stadtentwicklung voranzutreiben.“

Baruth habe für 2015 „große Ziele“, sagte der Verwaltungschef. In der Kernstadt werden ein Hort inklusive Mensa und Jugendklub sowie ein Funktionsgebäude auf dem Sportplatz gebaut. Dornswalde soll ein neues Feuerwehrgerätehaus erhalten. Weitere kommunale Gebäude instandgesetzt und für Straßenreparaturen sind 500 000 Euro eingeplant.

„Wir werden künftig mehr Geld in den touristischen Radwegebau investieren“, kündigte Ilk an. 60 000 Euro stehen in diesem Jahr für Vereinsarbeit zur Verfügung. Zudem übernimmt die Stadt die Ausbildungskosten für einen Touristiker in Glashütte. „Wir haben unsere finanziell gute Situation hart erarbeitet“, sagte der Bürgermeister und verwies auf die Ansiedlungspolitik im Gewerbegebiet mit dem Schwerpunkt in der Holzindustrie. „Jetzt können wir die Früchte ernten.“ Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) würdigte die „stolze Bilanz, die maßgeblich durch die Betriebe im Industriegebiet zustande gekommen ist“.

Baruth ist offenbar landesweit ein Vorbild. Peter Ilk und der Stadtverordnetenvorsteher Lutz Möbus (CDU) reisen jetzt gemeinsam mit Brandenburgs Ministerpräsident und zahlreichen Staatssekretären nach China. „Für uns ist die Teilnahme eine große Ehre“, sagte Ilk. Ziel sei es, Absichtserklärungen zu unterzeichnen.

Der Bürgermeister dankte in seiner Rede den „tollen Menschen“ in Baruth für ihr Engagement: „Auch sie haben Anteil daran, dass unsere Stadt gut aufgestellt ist.“ Verdienstvolle Bürger wurden am Donnerstag geehrt. Sigrid Beißer ist seit 35 Jahren im Sportverein Fichte Baruth engagiert, leitet die Gymnastikgruppe. Gerhard Patzer kümmert sich um tausend kleine Dinge in Paplitz und ist seit 38 Jahren Mitglied der Feuerwehr, wo er sich für das 60 Jahre alte Traditionsfahrzeug einsetzt. Roswitha Ryll wiederum war viele Jahre Stadtverordnete, ist Vorsitzende des Sportvereins in Petkus und dort auch in der Jagdgenossenschaft engagiert. „Sie ist ein Vorbild für junge Menschen“, sagte Ortsvorsteher Helmut Werner.

Von Andreas Staindl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg