Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wo sind die Luckenwalder Jubiläumsforellen?
Lokales Teltow-Fläming Wo sind die Luckenwalder Jubiläumsforellen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 27.04.2016
Hier beim Einsetzen der Bachforellen am 13. April in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Die 800 Luckenwalder Jubiläumsforellen sollen schon wieder zu großen Teilen weggeangelt sein. Dieses Gerücht kursiert in der Kreisstadt, die am am 13. April die Fische vom Landesanglerverband für die Nuthe geschenkt bekommen hatte. Schon wenige Tage später, so heißt es, sollen sich vor allem Berliner Angler auf die Forellen gestürzt haben.

Anglerverband widerspricht der Gerüchteküche

Vehementer Widerspruch kommt dazu von Andreas Koppetzki. Der Hauptgeschäftsführer des Landesanglerverbandes erklärt, dass am 16. April zwar die Schonzeit in Brandenburg für die Bachforellen endete, aber er habe an diesem Tag persönlich überprüft, ob sich die Angler an die Vorschriften halten. „Das Luckenwalder Stadtgebiet ist Schonstrecke, da darf generell nicht geangelt werden“, sagt er, „zudem sind Bachforellen standorttreu. Das heißt, dort wo sie eingesetzt werden, bleiben sie in der Regel.“

Angler-Ansturm in Gottow beobachtet

Unternehmer Gisbert Schulze hat etwas anderes beobachtet: „Am Hammerfließ in Gottow standen 60 Autos und die Angler wussten genau, dass sie hier Forellen bekommen.“ Der Zeitpunkt, die Forellen in die Nuthe zu lassen, sei „nicht klug gewählt“ gewesen, kritisiert er.

„Wir sind doch nicht so verrückt, 800 Bachforellen einzusetzen, um sie wieder rausfangen zu lassen“, erklärt indes Koppetzki. Im Hammerfließ würde es vorwiegend Regenbogenforellen geben. Zudem gebe es nur verhältnismäßig wenige Salmonidenangler in Berlin und Brandenburg und diese müssten für Forellen zunächst eine Angelberechtigung erwerben. mh

Von Margrit Hahn

Der Linken-Politiker Peter Hacke tritt am Mittwoch sein Mandat als Jüterboger Stadtverordneter an und muss gleich gewichtige Entscheidungen wie den Haushaltsbeschluss treffen. Vor allem will der 66-Jährige erst einmal zuhören und die Arbeit des Gremiums kennen lernen. Dabei ist Hacke eigentlich ein alter Bekannter in der regionalen und kommunalen Politik.

27.04.2016

Als Bärbel Rauter bei Nunsdorf einen Vogelkadaver fand, nahm sie ihm vor allem deswegen den Ring ab, weil sie verhindern vollte, dass ein Fuchs daran zugrunde geht. Anhand der Daten stellte sich aber heraus, dass sie auf eine ornithologische Sensation gestoßen war. Einen älteren Bussard hat man in ganz Europa noch nicht nachgewiesen.

27.04.2016
Teltow-Fläming „Kooperation statt Zwangsfusion“ - Kreisreform: CDU diskutiert in Ludwigsfelde

Heimat lässt sich nicht mit Mathematik ausdrücken, findet die brandenburgische CDU: Derzeit tourt die Partei durch das Land, um gegen die geplante Kreisreform mobil zu machen. Was sie den Plänen von Rot-Rot entgegenzusetzen haben, darüber sprachen die Christdemokraten in dieser Woche in Ludwigsfelde.

26.04.2016
Anzeige