Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kommen bald Wohncontainer für Kinder?

Hort in Großbeeren Kommen bald Wohncontainer für Kinder?

Der Hort in Großbeeren (Teltow-Fläming) ist längst überbelegt. Zur Entlastung haben sich die Gemeindevertreter nun zum kommenden Schuljahr eine Lösung ausgedacht. Wohncontainer neben dem Hortgebäude sollen es richten. Doch ist das überhaupt machbar? Die Verwaltung muss den Fall nun prüfen.

Voriger Artikel
Nur wenig Interesse an AfD-Demo in Zossen
Nächster Artikel
Jüterboger Ostermarkt für Groß und Klein

In ähnlichen Containern könnten Kinder in Großbeeren bald unterkommen, um den überbelegten Hort zu entlasten.

Quelle: dpa

Großbeeren. Um den seit Jahren überbelegten Hort in Großbeeren zu entlasten, wollen die Gemeindevertreter zum nächsten Schuljahr Wohncontainer neben das Gebäude an der Bahnhofstraße aufbauen lassen. Die Verwaltung prüft in Übereinstimmung mit dem Bildungsausschuss derzeit die Möglichkeit eines Ankaufs der Container.

Bis Ende März läuft noch die Ausschreibung für einen Hortneubau. Dazu wird die Gemeinde eine Sondersitzung am 14. April anordnen. Bis dahin soll es gelungen sein, die Bietergespräche mit den Bauunternehmen erfolgreich abzuschließen. Baustart wäre bereits im Mai.

Der Hort in Großbeeren

Der Hort in Großbeeren.

Quelle: Jutta Abromeit

Durch die politischen Gremien waren mehrere Ideen zur Befriedung der Situation diskutiert worden. Überlegt worden war, ob nicht die Räumlichkeiten der örtlichen Schule für eine Hortbetreuung in Frage kommen würden. Die Schulleitung sprach sich dagegen aus, da weitgehend alle Räume als Klassenzimmer genutzt werden. Die SPD-Fraktion reichte den Vorschlag ein, die Räumlichkeiten der Alten Molkerei im Dachgeschoss für die Kinderbetreuung nutzbar zu machen. Dagegen sprechen laut Verwaltung hauptsächlich bauliche Regelungen. So gibt es dort etwa nur einen Rettungsweg, so dass eine Feuerleiter an der Gebäudeaußenseite errichtet werden müsste. Daher favorisieren die Gemeindevertreter den Ankauf von Wohncontainern.

Die Gemeinde schätzt die Kosten dafür auf 50 000 Euro. Die Container sollen an das Haupthaus des Hortes angeschlossen und mit der Heizungsanlage verbunden werden. Insgesamt sind sechs Container geplant, mit einer Gesamtfläche von 90 Quadratmetern. Dies schafft 25 bis 35 Plätze.

Von Krischan Orth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg