Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
XXL-Stadtwappen enthüllt

Luckenwalde XXL-Stadtwappen enthüllt

An der Salzufler Allee in Luckenwalde wurde anlässlich des 800-jährigen Bestehens der Stadt feierlich ein überdimensionales Stadtwappen enthüllt. Am sogenannten Schlüsselloch entstand ein kleiner Park, der zum Verweilen einlädt.

Voriger Artikel
Zuschlag für neuen Schul-Caterer
Nächster Artikel
Geschäftsmodell Einsamkeit

Bei der Enthüllung des Stadtwappens.

Quelle: Stadtverwaltung

Luckenwalde. Das Schlüsselloch der Stadt Luckenwalde wurde mit einem Stadtwappen versehen. Die Grünanlage an der Salzufler Allee gegenüber der Tankstelle wurde fürs Jubiläumsjahr aufgehübscht.

Initiative zu „800 Jahre Luckenwalde“

„Diese Fläche hat ohne Zweifel Aufenthaltsqualität aufgrund der Lage und auch des Baumbestands“, stellte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) bei der feierlichen Freigabe der Anlage fest, „sie ist aber in die Jahre gekommen und war leider auf dem besten Weg, sich zu einem Unort zu entwickeln, an dem man auch schon mal den Müll ablädt oder den Restbestand an Pflanzen niedertritt.“ Dank der Initiative von Michaela Hoffmann und ihren Kolleginnen aus dem städtischen Grünflächenamt konnte der Grünfläche „ein neuer Charakter“ gegeben werden, so das Stadtoberhaupt weiter, „um ihn wieder zum Anziehungspunkt werden zu lassen.“

Als Ausdruck der Verbundenheit mit der Stadt und als Reverenz an die 800-jährige Historie wurde dort das Stadtwappen im Großformat angelegt. Das Bild im Beet ist etwa zehn Quadratmeter groß und ist somit für Autofahrer, Radler und Fußgänger zu sehen.

300 Blumenzwiebeln, 721 Stauden

Zwei Bänke laden zum Verweilen ein. 83 Gehölze und 721 Stauden und Gräser machen aus der knapp 2000 Quadratmeter großen Fläche einen kleinen Park. „Die Akribischen unter uns können im Frühjahr nachzählen, ob wirklich 300 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht worden sind“, sagte die Bürgermeisterin. Besucher können sich im Vorbeigehen mit der Entwicklungsgeschichte des Stadtwappens vertraut machen, über die Heimatforscher Dietrich Maetz viel herausgefunden hat.

Das Stadtwappen in Pflanzenform ist, wie die Bürgermeisterin anmerkte, keine Erfindung Luckenwaldes. Es gibt reichlich Anschauungsmaterial in anderen Kommunen. „Kläglich wirkt es immer dann, wenn die Blütenpracht verwelkt ist und das Wappen dann eher einen etwas zerrupften Eindruck macht“, fügte Herzog hinzu. In Luckenwalde soll das nicht passieren. Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes haben vorgesorgt.

Das Ingenieurbüro Lange aus Bad Belzig hatte die Planung übernommen, Galabau Dominick aus Treuenbrietzen wurde mit dem Landschaftsbau beauftragt und mit der Anfertigung des Wappens war die Firma Giese aus Rötha betraut worden.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg