Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming ZDF dreht Komödie auf Privatgrundstück
Lokales Teltow-Fläming ZDF dreht Komödie auf Privatgrundstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:25 20.10.2016
Das Filmteam um Regisseurin Neelesha Barthel (links) dreht noch bis Freitag in der Idylle am Siethener See. Quelle: Jutta Abromeit
Anzeige
Siethen

Die größte Herausforderung für ein ZDF-Filmteam am Siethener See waren in den zurückliegenden Tagen grauer Himmel und Regen. Aufnahmeleiter Steven Borski sagt: „Der hohe Wald hier so eng am Häuschen – da mussten wir viel mit Beleuchtung ausgleichen, damit die Bilder im Film nicht auch grau in grau bleiben.“ Noch bis Freitag geht es um Szenen für eine Komödie mit dem Arbeitstitel „Kein Talent für Liebe“.

Hauptdarsteller Lisa Martinek und Thomas Heinze

Hauptdarsteller sind Lisa Martinek und Thomas Heinze. 90 Minuten lang soll der Fernsehfilm werden über ein unorthodoxes Millionärsehepaar kurz vor der Scheidung. Die Dreharbeiten sind laut ZDF-Sprecherin Birgit-Nicole Krebs noch bis Anfang November in Berlin und dem Umland geplant. Unter der Regie von Neelesha Barthel spielen neben Martinek und Heinze auch Peter Jordan, Rafael Gareisen und Anna Herrmann mit. Das Drehbuch schrieb Edda Leesch: Für Eva Hübner (Martinek) ist ihr Mann Rainer (Heinze) der erfolgreiche Großverdiener, der sie liebt und ihr luxuriöses Leben ermöglicht, einschließlich einer umfangreichen Schuhsammlung.

Als er plötzlich die Scheidung will, nur weil sie sich bei einem Charity-Event mit Geschäftspartnern daneben benommen hatte, fällt sie aus allen Wolken. Schnell findet sich das Ehepaar vor dem Scheidungsanwalt und gemeinsamen Freund Pepe (Jordan) wieder. Dort stellt sich heraus: Eva soll laut Ehevertrag nichts von den gemeinsamen Millionen bekommen. Nicht mit ihr! Eva täuscht mit einem jungen Paar ihre Entführung vor, um an das Geld ihres Noch-Mannes zu kommen, worauf sie nach ihrer Sicht durchaus Anspruch hat. Doch die Dinge laufen im Film natürlich ganz anders als geplant.

Idylle am See

Die Siethener Szenen werden auf einem Privatgrundstück gedreht, wenige Meter neben dem früheren Waldstück von Angelica Domröse und Hilmar Thate. Aufnahmeleiter Borski freut sich: „Schön, dass so ein superschönes Häuschen an einem idyllischen See gefunden wurde.“ Die Arbeit mit Lisa Martinek und Thomas Heinze nennt er „superprofessionell“, beide seien „absolut textsicher“. Plötzlich knackt es am Drehort wie an einem Schredder: Die Kamera-Drohne fliegt ins Geäst, ihre Ausleger mit den Propellern brechen, das Gerät stürzt über den Köpfen der Crew ab. Alle springen zur Seite, nur der Kameramann nicht: Er greift zwischen die herabfallenden Teile und erwischt den Fotoapparat. Tatsächlich hat er ihn vor Schaden bewahrt, dennoch flucht er: „So’n Mist!“ Borski sagt: „Früher, also vor drei, vier Jahren, wurde noch viel mehr mit Drohnen gearbeitet. Eigentlich hatte es sich schon ausgedrohnt.“

Ein Sendetermin für die Komödie steht noch nicht fest.

Von Jutta Abromeit

In der Gemeinde Rangsdorf gibt es einige Probleme – das größte ist die kaputte Straßenbeleuchtung. In diesem Zusammenhang räumt Bürgermeister Klaus Rocher im MAZ-Interview Versäumnisse ein: Er habe sich nicht vorstellen können, dass die Beleuchtung so unprofessionell installiert worden war, so Rochter.

20.10.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 19. Oktober - Schwerverletzte bei Unfall in Gölsdorf

Eine 55-jährige Autofahrerin ist am Dienstag gegen 18 Uhr bei einem Unfall am Ortsausgang von Gölsdorf schwer verletzt worden. Ein anderer Autofahrer hatte ihr die Vorfahrt genommen und stieß mit ihr zusammen. Ihr Wagen kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen zwei Sicherungsgeländer und blieb im Entwässerungsgraben stehen.

19.10.2016

„Manschmal muss ich einfach spinnen“ – dieses Geschichtenbändchen ist das erste Buch der Ludwigsfelderin Sybille Jenkner. Es wird auf der gerade eröffneten Frankfurter Buchmesse präsentiert. Darin geht es um Tapetenmännchen, die Spinnenangst vertreiben können, oder um kleine Drachen, die Feuer speien um zu wärmen.

19.10.2016
Anzeige