Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Zeugnisse für 45 Pflegekräfte
Lokales Teltow-Fläming Zeugnisse für 45 Pflegekräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 02.10.2016
Die neuen Krankenpfleger mit ihren Lehrern. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Ihre Zeugnisse und Berufserlaubnisse erhielten die 45 Absolventen der Schule für Gesundheitsberufe am DRK-Krankenhaus Luckenwalde am Freitag. 13 von ihnen haben nach einer dreijährigen Ausbildungszeit in der Gesundheits- und Krankenpflegeklasse das gelernt, was früher gemeinhin als Krankenschwester oder Krankenpfleger bezeichnet wurde. Weitere 15 haben die Altenpflegeklasse nach ebenfalls drei Ausbildungsjahren erfolgreich abgeschlossen. Dabei handelt es sich vor allem um junge Leute, die nach ihrem Schulabschluss diesen Berufsweg eingeschlagen haben.

Unterhaltungsprogramm zur Zeugnisvergabe. Quelle: Hartmut F. Reck

Im Durchschnitt etwas älter sind diejenigen Absolventen, die sich in einem Jahr zu Altenpflegerhelfern qualifiziert haben und sich somit für einen Berufswechsel entschieden hatten.

Sie alle haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn angesichts einer immer mehr alternden Gesellschaft werden gerade im Pflegebereich Mitarbeiter dringend gesucht.

Beste Absolventen geehrt

Als Schüler mit den besten Zensuren bei den mündlichen, praktischen und schriftlichen Abschlussprüfungen wurden Tobias Kliesener und Marie Bluth, beide aus der Gesundheits- und Krankenpflegeklasse, von Schulleiterin Gabriele Peisker besonders geehrt.

In seiner Gratulationsrede erinnerte Enrico Ukrow, Verwaltungsleiter des Luckenwalder DRK-Krankenhauses, daran, dass die Schule vor genau 25 Jahren gegründet wurde. Im September 1991, als die meisten der jetzigen Absolventen noch gar nicht geboren waren. Damals hieß sie Krankenpflegeschule am Kreiskrankenhaus Luckenwalde. 2003 wurde sie in Schule für Gesundheitsberufe umbenannt, weil noch die Ausbildung zu Altenpflegern und Altenpflegehelfern hinzu kam.

156 Schüler – Schule braucht mehr Platz

Ukrow hofft wie auch alle seine Kollegen, dass die Schule bald in der ehemaligen Steinschule in Luckenwalde unterkommen kann. Wie nötig das ist, zeigt die Zahl der Schüler, die ab nächster Woche im Krankenhaus unterrichtet werden: 156. „So viele Schüler hatten wir noch nie“, sagte Gabriele Peisker.

Von Hartmut F. Reck

Nach dem Brandanschlag auf das Asylheim für alleinreisende, minderjährige Flüchtlinge in Jüterbog (Teltow-Fläming) zeigen sich Politiker und die Johanniter-Unfall-Hilfe als Träger der Einrichtung erschüttert. Der erneute Angriff – bereits der zweite innerhalb von drei Wochen – soll Konsequenzen haben.

02.10.2016

Am frühen Samstagmorgen ist in der Innenstadt von Jüterbog (Teltow-Fläming) ein Brandanschlag auf eine Asylunterkunft für minderjährige Flüchtlinge verübt worden. Es handelt sich bereits um die zweite Attacke gegen die Einrichtung innerhalb von drei Wochen.

02.10.2016

Zehn Taler nahm der Handwerkerverein Luckenwalde anno 1846 in die Hand, um ein öffentliche, kostenlose Buchausleihe zu gründen. Heute blickt die Stadtbibliothek auf ihr 170-jähriges Bestehen zurück. Ihre Geschichte zeigt sie in einer neuen Ausstellung.

01.10.2016
Anzeige