Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Zossen spitze, Luckenwalde besser als Belzig
Lokales Teltow-Fläming Zossen spitze, Luckenwalde besser als Belzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 02.03.2017
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Teltow -Fläming ist gut. Quelle: dpa
Luckenwalde

„Wie zu erwarten, war der Februar im Vergleich zum Januar sehr unauffällig“, sagt Sandra Leffler, Leiterin der Agentur für Arbeit Teltow-Fläming, zur aktuellen Arbeitslosenstatistik. Derzeit sind 5806 Personen in Teltow-Fläming arbeitslos gemeldet, das sind 67 weniger als im Januar.

Aus der Krankheit in de Arbeitslosigkeit

Dabei gab es einen leichten Anstieg bei den Jugendlichen unter 25 Jahren (plus 28). Dies hänge mit der Asylthematik zusammen, wie Leffler berichtet. 50 Personen sind im Vergleich zum Januar aus die Langzeitarbeitslosigkeit gekommen. „Das hängt mit der guten wirtschaftlichen Entwicklung von der Lagerlogistik und Pflege zusammen“, erklärt Leffler. Im Februar war außerdem auffällig, dass viele Berufstätige für längere Zeit erkrankten und dann in die Erwerbslosigkeit rutschten.

Sandra Leffler Quelle: Margrit Hahn

Die Arbeitslosenquote in der Geschäftsstellenregion Luckenwalde lag bei 8,6 Prozent. Dort waren im Februar 2921 Menschen arbeitsuchend gemeldet, das sind 69 weniger als im Januar. „Dieser Rückgang ist für den Monat Februar sehr gut“, sagt Leffler.

Im Geschäftsstellenbereich Zossen blieb die Quote im Vergleich zum Januar konstant bei 5,1 Prozent. 2885 Erwerbslose waren dort gemeldet, dass waren nur zwei Meldungen mehr als im Januar.

Luckenwalde erstmals besser als Bad Belzig

Die kontinuierlich bessere Lage auf dem Arbeitsmarkt im Kreissüden zeigt ein weiterer Vergleich, so Leffler: „Luckenwalde hat erstmals eine bessere Arbeitslosenquote als Bad Belzig und liegt hinter Zossen und Potsdam auf Platz drei des Agenturbezirks Potsdam.“ Die Quote in Bad Belzig lag im Februar 0,2 Prozentpunkte höher als in Luckenwalde. Eine Ursache für die positive Entwicklung sieht Leffler in der besseren Lage zu Berlin und dem Speckgürtel. Die Verkehrsverbindungen dorthin sind sehr gut.

„Jeder der flexibel und arbeitswillig ist, kann eine Arbeitsstelle finden“, sagt Leffler. Es werden im Bereich Lagerlogistik in Ludwigsfelde und Großbeeren dringend Leute gesucht. Auch Pfleger, Küchenhilfen und Reinigungskräfte haben gute Chancen. „Für den März erwarten wir einen Rückgang der Arbeitslosen, weil viele Saisonarbeiter ihre Arbeit aufnehmen können“, so Leffler.

Von Angie Ehlert

Traditionell beendeten die Jecken in Nuthe-Urstromtal und Luckenwalde am Aschermittwoch die närrische Regentschaft. In der Gemeindeverwaltung Nuthe-Urstromtal und im Luckenwalder Rathaus gaben sie die Schlüssel und leeren Kassen zurück.

02.03.2017
Teltow-Fläming Wasserverband Region Ludwigsfelde - Millionen für neue Wasserleitungen

Die größte Investition in punkto Wasserleitungen plant der Wasserverband Region Ludwigsfelde dieses Jahr für ein neues Gewerbegebiet. In der Eichspitze Nord Ludwigsfelde sollen für rund 1,6 Millionen Euro Trink- und Abwasserleitungen gelegt werden.

02.03.2017

Bei der Sportlerehrung in Jüterbog wurden dieses Mal so viele Auszeichnungen vergeben wie noch nie. Insgesamt 93 Medaillen wurden überreicht an Sportler mit herausragenden Erfolgen sowie an ehrenamtlich aktive Vereinsmitstreiter.

01.03.2017