Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Der Kohle-Kanzler hält sein Zahl-Versprechen

Sylvia Schlauß aus Groß Machnow wird überrascht Der Kohle-Kanzler hält sein Zahl-Versprechen

Ungewöhnlich, aber wahr: ein Kanzler hält Wort. Und zwar Kohle-Kanzler Benni vom BB-Radio-Morgenmagazin, der seit dem 2. September auf seine Weise in den Bundestagswahlkampf eingreift. Sein Wahl-, besser gesagt Zahl-Versprechen: Wo er hält, gibt’s Geld.

Voriger Artikel
Venus und Saturn verstecken sich
Nächster Artikel
Wenn Zweitakter wie Chanel riechen

Kohle-Kanzler Benni und Promo-Girls mit Sylvia Schlauß (2. v. r.), der er spontan die Einweckgläser bezahlte.

Quelle: Fred Hasselmann

Zossen. So düst er täglich quer durch Berlin-Brandenburg und punktet mit einem besonderen Geschenk: Er bezahlt alles und sofort. Ob Großeinkauf im Supermarkt, Flachbildfernseher im Elektronikmarkt, das Eintrittsgeld fürs Kino oder den Sprit an der Tankstelle.

Seine große schwarze Stretch-Limousine hielt gestern Nachmittag in Zossen auf dem zu dieser Zeit wenig belebten Marktplatz. Also gingen er und sein Wahlkampfteam ins nächst beste Geschäft – in diesem Fall das Trend-Kaufhaus – und trafen dort Sylvia Schlauß aus Groß Machnow. Sie wollte gerade Einweckgläser für ihr selbst gemachtes Pflaumenmus kaufen, als der Kohle-Kanzler in rotem Anzug mit Promo-Girls, persönlichem Wahlkampfbutton, Bodyguards, Geldkoffer und zehntausende Euros in seiner prall gefüllten „Parteikasse“ auftauchte. Ein Mann, ein Wort. Er übernahm an der Kasse die Rechnung der verdutzten Kundin. 20 Euro, so Benni, betrug die Rechnung, die er großzügig – sehr zur Freude von Sylvia Schlauß – übernahm. Natürlich gab’s auch noch einen herzlichen Händedruck vom Kohle-Kanzler.

Der stand – wie auch bei echten Politikern üblich – freilich unter Zeitdruck und musste schnell zum nächsten Termin. Der MAZ verriet er, dass er auf dem Weg nach Königs Wusterhausen noch an einer Tankstelle vorbeifahren wolle, um dort einen Autofahrer zu beglücken und dessen Tankfüllung zu bezahlen. Wer sich nun ärgert, dem Kohle-Kanzler Benni nicht persönlich über den Weg gelaufen zu sein, hat eine andere Chance. Einfach unter www.bbradio.de registrieren lassen, dem Kohle-Kanzler die Erststimme geben und um 7.05 Uhr das Radio einschalten, um – mit etwas Glück – 500 Euro zu gewinnen.

Von Fred Hasselmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zossen
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg