Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Blühende und sprudelnde Landschaften
Lokales Teltow-Fläming Zossen Blühende und sprudelnde Landschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:11 29.08.2018
Bald wird der Rosengarten-Bereich saniert. Quelle: Foto: frank Pechhold
Zossen

Nächste Woche ist Baustart im Zossener Stadtpark. Hier stehen die Sanierung des Rosengarten-Eingangsbereiches an der Kirchstraße sowie des maroden Betonbeckens mit den Wasserspielen an. Mittelfristig soll der nördliche Bereich entsprechend den Vorschlägen aus der Bürgerschaft gestaltet werden.

„Die Aufträge für die nächsten beiden Sanierungsabschnitte sind unterschrieben“, so Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B). Beauftragt wurden das Schünower Bauunternehmen EMC und die im mittelfränkischen Georgensgmünd ansässige Firma Gajek Fontänen. „Wir freuen uns, dass wir auch diesen Bauabschnitt im Stadtpark bekommen haben“, so EMC-Geschäftsführer Steffen Zanner. Tatsächlich habe die Firma, die sich im Stadtpark schon gut auskennt, das beste Angebot abgegeben, sagte Michaela Schreiber. Voriges Jahr war der Park-Zugang an der Bahnhofstraße instand gesetzt worden. Auch dort arbeitete die EMC.

Eigenmittel und Fördergeld

Für die Sanierung von Rosengarten und Springbrunnen hat die Stadt 475.000 Euro in den Haushalt 2018 eingestellt. Hinzu kommen Fördermittel in Höhe von 220.000 Euro. Der Gestaltungsbereich Rosengarten reicht von der Kirchstraße bis zur Treppe an der alten Bastionsruine. Die Schieferplatten dort sind voller Stolperecken. Vorgesehen ist, alle Platten aufzunehmen und auf neuem Unterbau zu verlegen.

Schreiber zufolge haben die Stadt und der beauftragte Baruther Landschaftsarchitekt Horst Heinisch (Büro Atelier 8) jahrelang mit der Kreis-Denkmalschutzbehörde um einen genehmigungsfähigen Gestaltungsvorschlag für die Sanierung des vor rund 16 Jahren versiegten Springbrunnens gerungen. Geplant ist, eine Kammer mit Tank und Technik in den Boden einzulassen. Der Behälter ist über Leitungen mit dem Brunnen verbunden. In der Kammer wird das Wasser gereinigt und dem mit 15 bodenbündig verlegten Düsen bestückten, beleuchteten Wasserspiel wieder zugeführt.

Vorschläge für Gestaltung der Nord-Hälfte

Seit dem Abriss von Kleiner Galerie und Toilettenhäuschen bietet sich ein ganz neuer Blick auf den nördlichen Park-Bereich. Seit Monaten sind alle Zossener aufgerufen, dem Ortsbeirat ihre Gestaltungsideen zu übermitteln. Die bisher gemachten Vorschläge reichen von Imbissbude über Fahrradständer und eingezäunten Hundeauslaufplatz bis zu einem Bordell. „Eigentlich machen die Zossener sonst gute, kreative Vorschläge“, so Bürgermeisterin Schreiber. „Aber hier, wo sie sich wirklich frei entfalten können, kommen sie mit solch kruden Ideen um die Ecke“.

Von Frank Pechhold

Unbekannte Diebe haben am Montagnachmittag in Zossen ein Moped gestohlen. Die Simson S51 war in der Straße Breite abgestellt.

28.08.2018

Topinambur ist das Vorzeigegewächs in der Dabendorfer Wildfruchtverarbeitung GmbH. Davon konnte sich Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) Mittwoch im Rahmen seiner Bio-Tour überzeugen.

28.08.2018

Nach einem Hausbrand stand Familie Lohmann aus Dabendorf im Mai vor dem Nichts. Der Volkssolidarität Blankenfelde ging das Schicksal so nahe, das sie Geld gesammelt hat und am Montag überreichte.

28.08.2018