Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Schwarzfahrer aus Zossen springt aufs Gleis
Lokales Teltow-Fläming Zossen Schwarzfahrer aus Zossen springt aufs Gleis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 06.08.2018
Die Polizei nahm den Schwarzfahrer aus Zossen vorübergehend fest. Quelle: dpa
Berlin/ Zossen

Zwei Fahrkartenkontrolleure haben sich am Sonnabendnachmittag verletzt, als sie einen Schwarzfahrer festhalten wollen. Der 19 Jahre alte Zossener war den Kontrolleuren in der S-Bahn aufgefallen. Am Bahnhof Grünbergallee versuchte der junge Schwarzfahrer mit einem Sprung auf die Gleise den Kontrolleuren zu entkommen.

Bundespolizei nimmt den Schwarzfahrer fest

Ein 43 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter kugelte sich den Arm aus, als er versuchte, den Schwarzfahrer zu ergreifen. Sein Kollege verletzte sich ebenfalls, als er den 19-Jährigen zurück auf den Bahnsteig zog. Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Zossener vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen des Erscheichens von Leistungen ermittelt. Der 43 Jahre alte Kontrolleur musste sich im Krankenhaus behandeln lassen.

 

Von Christian Zielke

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden ist es am Sonnabendnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße von Schöneiche nach Kallinchen gekommen. Ein Mercedes-Fahrer fuhr mit 2,04 Promille gegen Straßenbäume.

05.08.2018

Gerüchten zufolge sollen am Montag 300 Flüchtlinge die Erstaufnahme-Einrichtung Wünsdorf verlassen haben. Das Innenministerium stellt nun klar: Das stimmt nicht.

03.08.2018

Im MAZ-Interview erläutert KMS-Vorsteherin Heike Nicolaus, warum der Verband Säumniszuschläge erhebt, wie der Stand bei den Altanschließern ist und warum sie von der Landespolitik nichts mehr erwartet.

02.08.2018