Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Wenn Zweitakter wie Chanel riechen
Lokales Teltow-Fläming Zossen Wenn Zweitakter wie Chanel riechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 04.10.2013
Ulrike Wellsandt aus Rehagen fährt gern Trabant. Quelle: Gudrun Ott
Wünsdorf

Es war am Donnerstag das passende Wetter, um noch einmal das geliebte alte Blech auszuführen. Oldtimerfans trafen sich in diesem Jahr zum letzten Mal in der Bücherstadt, um Trabant und Wartburg, Pontiac und Cadillac, Wiesel und Ardie zu präsentieren. „Es ist doch viel zu schade, wenn die Dinger nur in der Garage stehen“, so formulierte es Ingo Both aus Paplitz.

Der 46-Jährige ist gelernter Werkzeugmacher und besitzt mehrere Roller, ein Wartburg Cabrio, Wohnanhänger und einen Traktor, Baujahr 1957. Er sammelt Oldtimer, weil er gern restauriert. Ein Hobby, zu dem ihn Vater Manfred anstiftete. Er war es auch, der einst die eigene Garage zum Familientreffpunkt machte. Mutter Rosemarie war nach eigener Aussage der „Schmiermaxe“, der einsprang, wenn es nottat. Die frühere Lehrerin mit der sportlichen Kurzhaarfrisur fühlte sich am Donnerstag unter den Kfz-Begeisterten sichtlich wohl. „Ein sinnvolles Hobby. Aus Schrotthaufen entstehen Fahrzeuge, die aussehen wie neu“, betonte sie und wies auf die Ardie-Silberfuchs ZL 30, Baujahr 1930.

Als Manfred Both das Motorrad 1971 kaufte, war es nicht viel mehr als ein Haufen Schrott. Um sich solch „veredelten Schrott“ anzuschauen, komme er immer wieder gern zum Oldtimertreffen, so ein Potsdamer, der etwas beschämt seinen neuwertigen Audi weitab geparkt hatte.

Stolz fuhr dagegen Ulrike Wellsandt aus Rehagen im Trabant 500 vor. Die 27-jährige Elektronikerin ließ Vater und Bruder aussteigen und schnupperte noch einen Moment lang dem Geruch des Zweitakters nach, dem „Chanel der Trabi-Fans“.

Von Gudrun Ott

Zossen Sylvia Schlauß aus Groß Machnow wird überrascht - Der Kohle-Kanzler hält sein Zahl-Versprechen

Ungewöhnlich, aber wahr: ein Kanzler hält Wort. Und zwar Kohle-Kanzler Benni vom BB-Radio-Morgenmagazin, der seit dem 2. September auf seine Weise in den Bundestagswahlkampf eingreift. Sein Wahl-, besser gesagt Zahl-Versprechen: Wo er hält, gibt’s Geld.

12.09.2013
Zossen Der astronomische Monat September 2013 - Venus und Saturn verstecken sich

Astronom und MAZ-Gastautor Uwe Schierhorn über den September aus Sicht der Sternengucker.

08.10.2013
Zossen Bildungsministerin Martina Münch in Wünsdorf - Gespräch mit neuen Lehrern

Bildungsministerin Martina Münch hat am Mittwoch frisch eingestellte Lehrer aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald eingeladen, um mit ihnen über ihre ersten Wochen in ihren Schulen zu sprechen.

29.08.2013