Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Alles rund um die Gesundheit
Lokales Teltow-Fläming Zossen Alles rund um die Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 16.09.2018
Die Besucher nutzen die Gelegenheit des Gesundheitstages, um sich zu informieren und beraten zu lassen. Quelle: Melanie Breitkopf
Zossen

„Neue Organisation, neuer Veranstaltungsort, neues Glück“, unter diesem Motto ist am Sonnabend in Zossen der elfte Gesundheitstag ausgetragen worden. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung zusammen mit dem „Tag der offenen Lebensstadt“ auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses in der Straße Weinberge in Zossen statt. Den ganzen Tag lang konnten sich die Besucher über den Verein „Die Lebensstadt“ informieren sowie die Stände der mehr als 30 Aussteller beim Gesundheitstag erkunden. Vorträge zum Thema Gesundheit, Tanzvorführungen, eine Tombola und Livemusik rundeten das Programm ab.

Gemeinsame Veranstaltung

Der Gesundheitstag wurde einst von Simone Böttcher ins Leben gerufen und organisiert. „Irgendwann war die Luft raus“, sagt die Entspannungspädagogin. Daher ist sie in diesem Jahr erstmalig als Ausstellerin mit dabei. Die Organisation des Gesundheitstages hat nun der im Jahr 2015 gegründete Verein „Die Lebensstadt“ zum ersten Mal übernommen. Unterstützt wird der noch junge Verein unter anderem von der Initiative Gesundes Zossen. Gemeinsam werde eine Wiederbelebung auf dem Gelände des alten Krankenhauses Zossen angestrebt, sagt Karin Günther vom Verein „Die Lebensstadt“.

Im alten Bettenhaus besteht bereits die Möglichkeit für ein therapeutisch, intensives Wohnen, wo bis zu 22 schwer eingeschränkte Menschen ganztägig betreut werden. Ein Geburtshaus und Wohnraum für betreutes Wohnen sind weitere Ziele. Zudem werden Mieter gesucht, die die Ideen des Vereins unterstützen. „Das treibt uns an“, sagt Gründungsmitglied Judith Daniel zur fortschreitenden Entwicklung auf dem 18.000 Quadratmeter großen Gelände.

Aussteller informieren

Beim Gesundheitstag nutzten die verschiedenen Aussteller die Gelegenheit, um den Besuchern neue Informationen, Technologien und Produkte vorzustellen und sie über bestimmte Angebote zu beraten. Mit vertreten waren beispielsweise diverse Fitnesscenter aus der Region sowie Yoga- und Tanzschulen. Gerade im Alltagsstress sei es besonders wichtig, sich zu bewegen und den Körper fit zu halten. An anderen Ständen hatten die Besucher wiederum die Möglichkeit, sich einem Gesundheitscheck zu unterziehen oder das wahre Alter ihrer Haut durch ein Gerät, das mit UV-Licht arbeitet, herauszufinden.

Abwechslungsreiches Programm

Dennis Clemens ist baubiologischer Messtechniker und freut sich über das zunehmende Interesse der Besucher an seinem Stand. In seinem Beruf prüft er Häuser auf Belastungen durch Schimmelpilze oder Schadstoffe, die Probleme für die Gesundheit der Bewohner darstellen könnten. Auch Silvia Zahn und ihre Kolleginnen vom Verein „Lukiss“ aus Ludwigsfelde sind vom Interesse der Besucher begeistert. Der Verein bietet zwölf verschiedene Selbsthilfegruppen unter anderem für Rollstuhlfahrer und Diabetiker an, wobei der Erfahrungsaustausch in den Gruppen im Vordergrund steht. An den weiteren Ständen erwarteten die Besucher neben einer Astrologin auch Informationen zu verschiedenen Rehabilitationstechniken oder der Qualität des Trinkwassers. „Ein sehr abwechslungsreiches Programm“, fasst Karin Günther abschließend zusammen.

Von Melanie Breitkopf

Der Streit um den vom Verein „Schützende Hand“ gekündigten Fundtier-Vertrag mit der Stadt Zossen eskaliert. Vereinsvorsitzende und Bürgermeisterin weisen sich gegenseitig die Schuld an dem Dilemma zu.

15.09.2018

Ein Lagerplatz für Steine, Schrottautos und widerrechtlich geparkte Kraftfahrzeuge entsteht in Wünsdorf hinter dem Betriebshof der Stadt Zossen. Zu diesem Zweck wird das Grundstück eingezäunt.

14.09.2018

Einmütiges Votum in der KMS-Verbandsversammlung. Die Vertreter aller fünf Mitgliedskommunen stimmten für die Beibehaltung gesplitteter Gebühren im Jahr 2019. Das Land sehen sie weiter in der Pflicht.

16.09.2018