Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wirtschaft sucht Fachleute mit Praxis

IHK fördert Auslandspraktika Wirtschaft sucht Fachleute mit Praxis

Von wegen Ferienidylle: Wie ist es um den Immobilienmarkt auf Teneriffa bestellt? Und wie knüpft man am besten dorthin Kontakte? Antworten auf diese Fragen hat Virginia Heidrich gefunden bei einem von ihrem Ausbildungsbetrieb und der IHK geförderten dreiwöchigen Praktikum. Seit Donnerstag ist sie frisch gebackene Immobilienkauffrau.

Voriger Artikel
Geburtstagsbild wird versteigert
Nächster Artikel
Abschied von der Kundschaft

Geschäftsführerin Ramona Schulze, Virginia Heidrich, Wolfgang Spieß von der IHK Potsdam und Philipp Gall, IHK Oberhavel (v. l.)

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. Drei Wochen Teneriffa – Inbegriff für Sommer, Sonne, Nichtstun. Nicht so für Virginia Heidrich aus Hohen Neuendorf. Für die 22-Jährige war es vielmehr das I-Tüpfelchen auf ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau, die sie am Donnerstag mit Bravour abgeschlossen hat. Drei Wochen Arbeit auf den Kanaren bei einer dortigen Immobilienkanzlei, bei der sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen konnte: Erstes Spanisch lernen, Reise und Alltag allein organisieren und an Selbstständigkeit gewinnen, die Gepflogenheiten der Branche im Spanischen kennenlernen und Kontakte knüpfen. Ermöglicht haben ihr das Praktikum ihr Ausbildungsunternehmen Heinrich Allfinanz und die IHK.

„Man kann Karriere auch mit einer Ausbildung machen“, so Wolfgang Spieß. „Wir haben statt 38 000 nur noch 18 000 Schulabgänger jährlich. Die Hälfte davon möchte studieren.“ Flächendeckend blieben Ausbildungsplätze unbesetzt. „Zudem fahren täglich 800 junge Leuten aus Oberhavel zur Ausbildung nach Berlin“, so der Leiter des Geschäftsbereichs Bildung der IHK Potsdam. „Wir mussten umsteuern.“ Dazu gehört das Angebot der Auslandspraktika, das es seit 4,5 Jahren gibt. Was die Großunternehmen ihren Azubis leicht bieten können, soll auch den kleineren möglich sein: Erfahrungen sammeln im Ausland. „Die Unternehmen schätzen Praxiserfahrung. Praktika fördern die Azubis und sind zugleich ein Stück Wirtschaftsförderung“, so Philipp Gall.

So sieht es auch Ramona Schulze. Die Geschäftsführerin von Heinrich Allfinanz hat mitgezittert und mitgefiebert, ob Virginia die drei Wochen meistert. Und auch ein wenig, dass sie nicht hinterher womöglich dort bleibt. Den Nachwuchs zu fördern und zu fordern, findet sie wichtig. Und im eigenen Haus auszubilden. Für die Oranienburger Immobilienfirma hat sie den dortigen Markt analysiert. „Wir haben Anfragen. Auch in Oberhavel suchen Leute ein Haus für den Ruhestand oder zum Überwintern.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg