Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
ASC-Schwimmer überzeugen im Becken

Nikolauscup im Marienbad ASC-Schwimmer überzeugen im Becken

Die Nachwuchsschwimmer des ASC 03 Brandenburg konnten beim Nikolaus-Cup des SV Wasserfreunde Brandenburg überzeugen. An beiden Tagen konnten sie zahlreiche Medaillen gewinnen.

Voriger Artikel
Zweiter Sieg in Berlin innerhalb von sieben Tagen
Nächster Artikel
Rösicke-Truppe bezwingt den TSV Rudow

Bastian Haberlandt mit Platz zwei im Rücken-/Freistil-Mehrkampf.

Brandenburg/H. Die Schwimmer des ASC Brandenburg 03 starteten erfolgreich beim Nicolaus-Cup der Wasserfreunde Brandenburg. Am Sonnabend schwammen die Jahrgänge 1997 bis 2007 bei einer Beteiligung von acht Vereinen und immerhin 849 Einzelstarts.

Der erfolgreichste ASC-Schwimmer war Max Schäfer (2001) mit Platz zwei im Mehrkampf und je zweimal Platz zwei und drei. Bei seinen fünf Bestzeiten schwamm er über 50-m-Schmetterling 0:31,99 Minuten. Darius Wolter (2004) wurde über 50-m-Rücken in 0:39,07 Minuten Zweiter und belegte im Mehrkampf Platz vier. Julian Witschurke (2000) wurde Dritter über 50 m Rücken und Vierter im Mehrkampf. An den 14 Bestzeiten der Trainingsgruppe Raimar Bertling, waren weiterhin Julia Dachbrodt-Saaydeh – Platz acht im Mehrkampf – und Shawn Rose mit Platz zehn beteiligt.

Am Sonntag waren die Jahrgänge 2008/09 mit sechs Vereinen und 198 Einzelstarts an der Reihe. Sehr erfolgreich war Bastian Haberlandt bei seinem ersten Wettkampf. Im Rücken-/Freistil-Mehrkampf belegte er einen sehr guten 2. Platz. Mit jeweils einmal Platz zwei und drei bestätigte er seine gute Trainingsleistung in der Trainingsgruppe von Oliver Wienhold. Hugo Kamradt belegte im Brust-/Rücken-Mehrkampf auch Platz zwei und vergab den Sieg im abschließenden Rückenbeine-Wettkampf. Seine beste Leistung war über 25m Brust in 0:29,94 Minuten, wobei er sich um sechs Sekunden verbessern konnte.

Mariella Paitz gewann den Rücken-/Freistil-Mehrkampf. Mit vier Bestzeiten konnte sie ihre Zeiten verbessern und so den Mehrkampf gewinnen. So konnte Trainer Detlef Willberg mit seinen beiden Schützlingen ein erfolgreiches Schwimmjahr abschließen. Von der Trainingsgruppe Peter Bertling überzeugten Joshua Henning und Anton Bertling mit vier Bestzeiten. Mit Platz fünf in der abschließenden Überraschungsstaffel konnte schließlich ein erfolgreicher Wettkampf abgeschlossen werden.

Von Detlef Willberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.