Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
FC Borussia verpasst das Halbfinale

Hallen-Frauen-Masters FC Borussia verpasst das Halbfinale

Die Fußball-Frauen des FC Borussia Brandenburg erspielten sich in der Vorrunde des eigenen Hallen-Masters sieben Punkte. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses wurde am Ende das Halbfinale verpasst.

Voriger Artikel
Saldern- und Brecht-Schüler im Schnee
Nächster Artikel
Herber Rückschlag für den SV 63

Cindy Wolter setzt sich gegen zwei Ludwigsfelderinnen durch.

Quelle: Foto: Ale

Brandenburg/H. Das hatte sich der Landesligist FC Borussia Brandenburg sicherlich anders vorgestellt. Sieben Punkte aus vier Vorrundenspielen reichten am Ende nicht für den Einzug ins Halbfinale. Dabei war man gegen den späteren Finalisten mit einem 0:0 ordentlich in das Turnier gestartet. Gegen Stern Berlin verlor man zwar denkbar knapp mit 0:1, doch nach dem 1:0-Erfolg über Ludwigsfelde konnte man wieder hoffen. Doch während der SFC Stern beim 5:0 über Ludwigsfelde etwas für das Torverhältnis tat, kam die Stübe-Truppe im letzten Spiel nur zu einem 1:0 über Miersdorf/Zeuthen. Beste Torschützin wurde Lisa Fröhlich (Beelitz) mit sechs Toren und beste Torhüterin Juliane Tinius SC Eint. Miersdorf/Zeuthen. Zur besten Spielerin wurde Kristin Krömer (SFC Stern 1900) gekürt.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.