Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hartmut Wacker führt den VfL Brandenburg

Neuer Vorsitzender Hartmut Wacker führt den VfL Brandenburg

Der Leichtathletik-Verein VfL Brandenburg hat einen neuen Vorsitzenden. Hartmut Wacker tritt in die Fußstapfen von Detlev Voigt, der sich nicht mehr der Wahl gestellt hatte, dem Verein aber auch künftig zur Seite stehen wird.

Voriger Artikel
SGW feiert Torefestival gegen Chemnitz
Nächster Artikel
Leroy Fleischer wechselt zum SV 63

Hartmut Wacker

Quelle: Foto: Ale

Brandenburg/H. Der VfL Brandenburg hat einen neuen Vorsitzenden. Der vor zwei Wochen gewählte Vorstand einigte sich auf Hartmut Wacker als neuen Vereinschef. Als sein Stellvertreter fungiert Torsten Witte und Susanne Mai ist Schatzmeisterin.

Hartmut Wacker ist 45 Jahre alt und stammt aus Burgsteinfurt im Münsterland. 1995 kam der Rechtspfleger in die Havelstadt und arbeitet seitdem in der Verwaltung der Generalstaatsanwaltschaft. Nach langer Pause begann er 2012 wieder mit dem Laufen, machte er bei der VfL-Aktion „Fit für den Beetzseelauf“ mit. „Ich wurde dann auch recht schnell Mitglied“, erinnert sich Wacker. Zwei seiner Kinder betrieben eine Zeit lang Leichtathletik beim VfL, wendeten sich aber mittlerweile dem Basketball zu. Hartmut Wacker fehlt sonntags ganz selten beim Lauftreff am Gördensee und versucht mindestens noch einmal unter der Woche zu joggen. „Ich will die erfolgreiche Arbeit von Detlev Voigt fortsetzen“, betont er. Dabei sehe er die Leitung des Vereins als Teamaufgabe. Ein besonderes Augenmerk will Wacker dabei auf den Stadionbereich legen. Dort sollen künftig wieder verstärkt Wettkämpfe stattfinden.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.