Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Herbert Nowotny tritt beim TC BSC Süd 05 zurück

Tennis-Rücktritt Herbert Nowotny tritt beim TC BSC Süd 05 zurück

Herbert Nowotny ist nach 42 Jahren als Vorsitzender des TC BSC Süd 05 zurückgetreten. Nach Differenzen im Vorstand schmiss er die Brocken hin. Michael Stippa führt den Verein jetzt kommissarisch.

Voriger Artikel
Das sind die 17 Bootsklassen der Ruder-EM
Nächster Artikel
Trainer sitzen fest im Sattel

Herbert Nowotny

Quelle: Foto: Ale

Brandenburg/H. Herbert Nowotny hat nach Differenzen innerhalb des Vorstands nach 42 Jahren das Amt des Vorsitzenden des TC BSC Süd 05 niedergelegt. Der Brandenburger FDP-Chef und Stadtverordnete war einer der dienstältesten Vereinsvorsitzenden in der Stadt Brandenburg. Am Donnerstag einigte sich der verbliebene Vorstand des am Turnerheim ansässigen Tennis-Clubs nun darauf, dass der bisherige Stellvertreter Michael Stippa die vakante Funktion bis zum Frühjahr 2017 kommissarisch übernimmt. Im März nächsten Jahres finden dann sowieso Neuwahlen statt.

„Ich hatte einfach keine Mehrheit mehr im Vorstand“, schätzt Herbert Nowotny nach seinem Rücktritt selbst ein. Er hatte sich eigentlich voriges Jahr nicht mehr der Wahl stellen wollen. Die sollte nun eigentlich seine letzte Legislaturperiode werden. Er habe viele Probleme auf seine Art lösen wollen. Das sei aber vom Vorstand nicht immer gebilligt worden. Nach eigener Aussage habe er immer wieder nach Kompromissen gesucht.

„Die Kommunikation stimmte in der letzten Zeit einfach nicht mehr, selbst auf Nachfrage haben wir von vielen wichtigen Dingen nur Bruchstücke erfahren“, schätzt Michael Stippa auf Nachfrage der MAZ ein. Mehrmals ging man nach den Sitzungen im Streit auseinander. Letzte Streitpunkte waren die Gastronomie-Abrechnung des Großen Brandenburger Tennis-Turnieres vom August vorigen Jahres sowie vor wenigen Wochen eine Rechnung im Zuge der Platzvorbereitung. Zumeist, so war aus dem Vorstand zu erfahren, zeigte sich Nowotny bei Kritik uneinsichtig, was die Fronten zusätzlich verhärtete.

„Wir wollen jetzt die Zeit bis zur Neuwahl nutzen, um einen neuen Vorsitzenden zu suchen“, so Michael Stippa, der sich für dieses Amt nur dann zur Wahl stellen will, wenn sich sonst niemand findet. Ansonsten ist der Vorstand gut aufgestellt. Sebastian Bradke fungiert derzeit als Stellvertreter und Nadine Komander ist Schatzmeisterin. Hinzu kommen noch Ute Winkelmann, Andrea Kramm und Sven Apel.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.