Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Nadine Komander holt den Regional-Titel

Tennis-Regionalmeisterschaften Nadine Komander holt den Regional-Titel

Der TC BSC Süd 05 richtete die Regionalmeisterschaften der Männer und Frauen im Tennis aus. Bei den Herren zeigten die Brandenburger Tennisspieler gute Leistungen, konnten sich aber in den letzten Runden nur schwer behaupten. Bei den Frauen konnte sich einmal mehr souverän die TC-Spielerin Nadine Komander durchsetzen.

Voriger Artikel
Fini Sturm im Weltcup-Finale in Luzern
Nächster Artikel
Beachvolleyball an der Massowburg

Madlen Schiller verpasste das Finale und landete auf dem Bronzerang.

Quelle: Marcus Alert

Brandenburg/H.. Tennis Regionalmeisterschaften beim Brandenburger TC BSC Süd 05

Der TC BSC Süd 05 aus Brandenburg richtete die Regionalmeisterschaften der Männer und Frauen im Tennis aus. Bei den Herren zeigten die Brandenburger Tennisspieler gute Leistungen, konnten sich aber in den letzten Runden nur schwer behaupten. In der Leistungsklasse 1-13 spielten zwölf Mann um den begehrten Pokal.

Hier war der Wusterhausener Ronny Sobek der beste Spieler bei diesem Turnier. Relativ glatt spielte er sich über Falk Rodig (Eberswalder Tennisclub), den an drei gesetzten Ihno Gebhardt (PTC-Rot Weiß Potsdam) und im Halbfinale gegen die Nummer zwei Christoph Schlick (PTC Rot Weiß Potsdam) ins Finale. Hier wartete sein Vereinskollege Robert Dicke. Dieser hatte es bedeutend schwerer ins Finale zu kommen.

Selber an vier gesetzt, schlug er Georg Neubauer (Treptower Teufel) noch ziemlich selbstbewusst. Ins Stolpern, aber ohne zu fallen, geriet er gegen einen für Rot-Weiß Potsdam aufschlagenden Akteur, gegen den Brandenburger Patrick Kabisch. Aber das sollte noch nicht alles sein. Im Finale gegen Sobek gab es vor allem lange Grundlinienballwechsel zu sehen. Über zwei Stunden, zum Ende schon im Regen, gelang dann doch noch Sobek der Schlag zum Erfolg (4:6/7:6/12:10).

Regionalmeisterschaften im Tennis

Erstmals wurden die Meisterschaften des Bezirkes Nord Brandenburg offen für Spieler aus Berlin und Brandenburg ausgetragen.

Patrick Kabisch, der beim TC BSC Süd 05 groß wurde, scheiterte im Halbfinale im Champions-Tie-Break mit 11:13 und im Spiel um Platz drei mit 10:12.

Der Regional-Titel bringt keinen Startplatz für die Verbandsmeisterschaften, da diese immer schon im Vorfeld stattfinden.

Nächster Höhepunkt auf dem Turnerheim ist das 57. Große Brandenburger Tennisturnier des TC BSC Süd 05 am 1. Und 2. August. Turnierleiter Michael Stippe erwartet dazu bis zu 50 Spieler.

Bei der Leistungsklasse 11-23 traten 19 Spieler auf den Plan. Hier hatte ebenfalls wieder ein Wusterhausener die Nase vorn. Der an Nummer zwei gesetzte Alexander Kuchling gab in vier Matches gerade einmal zwölf Spiele ab. Eine tadellos Bilanz und damit wurde er klar der verdiente Sieger. Zweiter wurde die Nummer drei des Turnieres Patrick Knetsch (ASC Spandau). Er hatte etwas Mühe in den Vorrunden, konnte sich aber durch gute Leistungen durchbeißen. Den 3. Platz holte sich Vorjahressieger Marc Hillebrandt vom Universitätssportverein Potsdam.

Die Nebenrunde sicherte sich der Brandenburger Gerrit Dlugaiczyk (BSRK), der sich im Finale gegen Claudius Alert vom TC BSC Süd 05 klar in zwei Sätzen durchsetzen konnte.

Eine erfreulich starke Damenrunde, acht gingen an den Start, rundete das Turnier ab. Die Brandenburgerin Madlen Schiller (TC BSC Süd 05) wurde Dritte. Maria Kopp vom USV aus Potsdam konnte sich bis ins Finale durchkämpfen, war aber dann gegen die Favoritin Nadine Komander (ebenfalls TC BSC Süd 05) chancenlos.

Von Gerrit Dlugaiczyk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.