Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wusterwitz besiegt den Favoriten

Wusterwitz setzt sich gegen den Oranienburger HC II durch Wusterwitz besiegt den Favoriten

Die Wusterwitzer Männer haben das Verbandsliga-Spitzenspiel gegen den bis dahin verlustpunktfreien Staffelfavoriten Oranienburger HC II mit 20:19 (9:8) gewonnen.

Voriger Artikel
SV 63 siegt in torreichem Spiel gegen Wünsdorf
Nächster Artikel
Paarweise zum Sieg

Marcus Quitzdorf (Foto) und Großmann hielten stark.

Quelle: Marcus Alert

Wusterwitz. Mit nunmehr 9:1 Punkten steht die Truppe von Trainer Peter Reckzeh am kommenden Sonntag zum Spitzenreiter Altlandsberg II. Die Anfangsphase war von vielen Fehlern geprägt, so dass es nach 15 Minuten gerade einmal 2:2 stand. Wusterwitz unterband von Beginn an das gefürchtete Konterspiel der jungen Gästetruppe und zeigte sich auch im Rückzugsverhalten deutlich verbessert. Mit einem Tor Vorsprung für den Gastgeber ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff gelangen den Gästen drei Treffer in Folge zur eigenen 11:9-Führung. In der 40. Minute drohte die Begegnung beim 12:14 zu kippen. "Mit etwas Glück konnten wir den drohenden Drei-Tore-Rückstand verhindern", so Reckzeh. Stattdessen schloss Illgen einen Konter erfolgreich ab. In der Folgezeit wurde die Begegnung zunehmend härter. Die guten Referees agierten jedoch mit Fingerspitzengefühl und hatten die Begegnung jederzeit im Griff. In der 55. Minute verwarf Wusterwitz einen Siebenmeter und der OHC ging danach mit 18:17 in Führung. Doch Wusterwitz drehte das Ergebnis wieder auf 20:18. Beim 20:19 waren noch 40 Sekunden zu spielen. 16 Sekunden vor dem Ende nahm dann Reckzeh seine Auszeit. Kurz nach Wiederanpfiff entschieden die Schiedsrichter auf Zeitspiel. Wusterwitz, in doppelter Unterzahl, ließ den letzten Wurf erst mit der Sirene zu, so dass das Tor nicht mehr zählte. Garanten für den Erfolg waren vor allem die Torhüter Quitzdorf und Großmann. Lob hatte Trainer Reckzeh aber auch für Anke Wernicke, die ihn seit drei Wochen als "medizinische Abteilung" tatkräftig unterstützt.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.