Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Antonia Fenske gewinnt Kreismeister-Titel

Tischtennis Antonia Fenske gewinnt Kreismeister-Titel

Eine zahlenmäßig sehr starke Beteiligung verzeichneten die diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften im Nachwuchs, die in der Sporthalle in Goyatz am Schwielochsee ausgetragen wurden. So nahmen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald Spieler aus Goyatz, aus Leibsch, aus Luckau, Teupitz/Groß Köris, Schulzendorf, Schönwalde, Lübben und Königs Wusterhausen teil.

Königs Wusterhausen 52.2958906 13.6228382
Google Map of 52.2958906,13.6228382
Königs Wusterhausen Mehr Infos
Nächster Artikel
Netzhoppers wollen ins Pokal-Viertelfinale

Siegerehrung C-Schülerinnen (v. l. n. r.): Chiara Göhring (SV Wacker 21 Schönwalde, 2. Platz), Antonia Fenske (SV Schulzendorf, 1.) und Celina Kupsch (SV Schulzendorf, 3.).

Quelle: Privat

Königs Wusterhausen. Eine zahlenmäßig sehr starke Beteiligung verzeichneten die diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften im Nachwuchs, die in der Sporthalle in Goyatz am Schwielochsee ausgetragen wurden. So nahmen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald Spieler und Spielerinnen der Vereine Goyatzer SV, Leibscher SC, SC Einheit Luckau, SV Teupitz / Groß Köris, SV Schulzendorf, SV Wacker 21 Schönwalde, TSG Lübben 1965, TSV Empor Dahme und WSG 81 Königs Wusterhausen teil.

Am erfolgreichsten waren dabei die Jungen Florian Pusch und Franz Oßwald, die beide dem Verein WSG’81 Königs Wusterhausen angehören. Während Florian die C-Schüler-Einzel-Konkurrenz der Jungen für die Jahrgänge 2005 + jünger souverän gewann (durch ein 3:1 nach Sätzen im Finale über Niklas Neumann vom SV Wacker 21 Schönwalde) und sich ebenso in der Doppel-Konkurrenz der C-Schüler durchsetzen konnte, siegte Franz Oßwald zur Überraschung der vielen zuschauenden Eltern, Trainer, Betreuer und Gäste in der Einzel-Konkurrenz der B-Schüler für die Jahrgänge 2003 + 2004 und in der Doppel-Konkurrenz zusammen mit Tom Lehmann vom Leibscher SC. In der Einzel-Konkurrenz der B-Schüler gelang dem Sportverein WSG 81 Königs Wusterhausen sogar das Kunststück, vier eigene Spieler ins Halbfinale zu bringen und verwandelten damit quasi diesen Wettbewerb in eine interne Vereinsmeisterschaft. Hinter Franz Oßwald belegten Hendrik Sabrowski, Fabian Willecke und Finn Böhm die Plätze zwei bis vier.

Bei den kleinsten Mädchen, den C-Schülerinnen, holte sich Antonia Fenske aus Schulzendorf den Kreismeistertitel. Dahinter belegte Chiara Göhring vom SV Wacker 21 Schönwalde den 2. Platz und Celina Kupsch vom SV Schulzendorf wurde Dritte. Neue Kreismeisterin bei den B-Schülerinnen wurde Lisa Marie Schmalzried vom Goyatzer SV. Auf die weiteren Plätze verwies sie Mandy Mertke (2. Platz, Goyatzer SV), Lilly Schular (3. Platz, Goyatzer SV) und Annalena Siegert (4. Platz, SV Wacker 21 Schönwalde). In der Doppel-Konkurrenz wurden Lisa Marie Schmalzried/Lilly Schular Kreismeister. Mandy Mertke und Annalena Siegert erreichten als gemischtes Doppel zweier Sportvereine den 2. Platz und Lea Pätzold sowie Linda Staake (beide vom SV Wacker 21 Schönwalde) freuten sich über Rang drei.

Sehr spannend ging es auch bei den A-Schülern in den Einzelspielen zu. Letztlich konnte sich Sven Ruschke vom Goyatzer SV den Titel sichern. Auf Platz zwei kam Hendrik Sabrowski (WSG’81 Königs Wusterhausen), welcher sich im Halbfinale mit 12:10 im 5. Satz gegen Enrico Runge (SV Wacker 21 Schönwalde) behaupten konnte. Der Schönwalder Spieler siegte letztlich im „kleinen Finale“ mit 3:1 über Max Poesch (SC Einheit Luckau). Tristan Kretschmer vom TSV Empor Dahme verteidigte seinen Kreismeistertitel in der Jungen-Konkurrenz der Jugend. Er siegte wie im Vorjahr mit 3:1 im Finale gegen Dominik Panzer vom Goyatzer SV. Dritter in dieser Altersklasse wurde Jeromé Gutsche vom Leibscher SC durch seinen Erfolg über Sven Ruschke vom Goyatzer SV im „kleinen Finale“. Den Doppel-Kreismeister-Titel holten sich in der Jugend-Konkurrenz Dominik Panzer und Nora Bremer (beide Goyatzer SV).

Von Sven Gratzias

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.