Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Benefizturnier für Tobias Urban

Basketball Benefizturnier für Tobias Urban

Alles war fast wie früher. Henric Nitschke, der einstige Spielmacher, hatte sich das rote Dragons-Trikot mit der Nummer 7 übergestreift und attackierte mit gewohnt waghalsigen Dribblings den Korb. Martin Höft, der wieder das Jersey mit der 4 trug, ließ es etwas ruhiger angehen und versuchte sein Glück mit Dreipunktewürfen.

Königs Wusterhausen 52.2958906 13.6228382
Google Map of 52.2958906,13.6228382
Königs Wusterhausen Mehr Infos
Nächster Artikel
Wiebke Differenz holt Weitsprung-Gold

Die drei teilnehmenden Mannschaften beim gemeinsamen Erinnerungsbild vor dem Trikot von Tobias Urban.

Quelle: Jacqueline Höhn

Königs Wusterhausen. Alles war fast wie früher. Henric Nitschke, der einstige Spielmacher, hatte sich das rote Dragons-Trikot mit der Nummer 7 übergestreift und attackierte mit gewohnt waghalsigen Dribblings den Korb. Martin Höft, der wieder das Jersey mit der 4 trug, ließ es etwas ruhiger angehen und versuchte sein Glück mit Dreipunktewürfen. Draußen, an der Seitenlinie, saß der langjährige Dragons-Trainer Thomas Jahn und dirigierte lautstark sein Basketball-Ensemble. Alle waren sie da. Alle bis auf einen. Der Mann, der fehlte, war bei den Red Dragons immer mit der Trikotnummer 11 aufgelaufen: Tobias Urban. Wegen ihm waren alle gekommen. Vor fast genau einem halben Jahr ist Urban, der dienstälteste Spieler der Königs Wusterhausener Basketballer, bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

Beide waren an Bord, als die Red Dragons sich 2002 unter dem Dach der WSG 1981 KW gegründet hatten

Nun fand in der Paul-Dinter-Halle ein Benefizturnier zu seinen Ehren statt. Fast 200 Zuschauer waren in die Halle gekommen. Es wurde für die Familie von Tobias Geld gesammelt. Und natürlich wurde auch Basketball gespielt. Drei Teams traten gegeneinander an, zwei davon gespickt mit aktuellen und ehemaligen Dragons-Spielern. Hinzu kam eine Mannschaft des USV Halle, bei der Urban ebenfalls gespielt hatte. Die mit Abstand längsten Anreisewege hatten sicherlich Stefan „Odo“ Glawe (Paris, Frankreich) und Ingo Opitz, (Sofia, Bulgarien). Beide waren an Bord, als die Red Dragons sich 2002 unter dem Dach der WSG 1981 KW gegründet hatten, genau wie Urban selbst. Ingo Opitz sagte am Rande des Benefizturniers: „Schön, dass über so viele Jahre solch ein Zusammenhalt besteht. Tobi hatte daran einen großen Anteil.“

Noch vor Turnierbeginn stellten sich alle Teams für ein gemeinsames Erinnerungsbild auf. Im Vordergrund hatten sie ein riesiges Foto von Urban gestellt. Auch viele der ehemaligen U18- und U20-Spielerinnen, die einst von Urban trainiert wurden, waren da. Darunter Anke Blume, Jacqueline Höhn und Maria Schellschmidt. Sie nahmen an einem 2-Ball-Contest teil.

Ein stimmungsvoller wie emotionaler Höhepunkt war der Pausen-Auftritt der Band Hide’n Rise

Ein stimmungsvoller wie emotionaler Höhepunkt war der Pausen-Auftritt der Band Hide’n Rise. Bandleader Christoph Helbig und Gitarrist Robby Tabor hatten einst gemeinsam mit Urban für die Dragons auf dem Basketball-Feld gestanden. Das Turnier gewann schließlich das Young-Star-Team der Dragons vor den Old-Stars und den Korbjägern aus Halle.

Urbans Frau Sabrina war mit ihrer Tochter ebenfalls in der Halle. Genau wie „Tobis“ Eltern war sie gerührt von der gemeinschaftlichen Atmosphäre. Diese hob auch Turnier-Mitorganisator Mike Krebs hervor. „Wir waren überwältig von der enormen Spendenbereitschaft für den guten Zweck und der tollen Stimmung in der Halle“, so der ehemalige Mitspieler von Urban. „Wir bedanken uns bei allen Spielern, Helfern und Zuschauern, die solch ein Turnier erst möglich gemacht haben“, ergänzte Henric Nitschke, der frühere Abteilungsleiter der Dragons.

Von Norman Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.