Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Christian Schaar gewinnt bei den Männern

„Fette Reifen“ auf Senziger Rundkurs Christian Schaar gewinnt bei den Männern

50 Fahrer der verschiedenen Altersklassen sorgen im Ortskern für Radsportfluidum. Beim Hobbyrennen setzt sich frühzeitig eine Spitzengruppe ab. Hier sichert sich Martin Heinze erst die Prämie und dann auch den ersten Platz.

Voriger Artikel
Silber für Alexander/Kolbe
Nächster Artikel
Drei magische Buchstaben

Radsportfluidum im Senziger Ortskern. Beim 2. Rennen „Fette Reifen“ starten in den verschiedenen Altersklassen 50 Fahrer.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Senzig. Radsportfluidum im Senziger Ortskern. Beim 2. Rennen „Fette Reifen“, zu dem 50 radsportbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den Start gingen, gewann Christian Schaar vom BB-Bike Team die Entscheidung der Männer. Er verwies die Senziger Lokalfavoriten Michael Blessin und Martin Mayer auf die Medaillenplätze.

Beim Hobbyrennen, bei dem der 1,1-km-langen Rundkur“ zwölfmal zu absolvieren war, ließ sich Martin Heinze vom Team Easy-Tours den ersten Platz nicht streitig machen. Den zweiten Platz sicherte sich sein Vereinskamerad Eric Stenzel vor Marco Boock vom BB-Bike Team. Bei den Hobbyfahrern hatte sich gleich in der Anfangsphase des Rennens eine zehnköpfige Spitzengruppe abgesetzt. Zur Hälfte der Distanz sicherte Heinze bereits die Prämienwertung. Anke Kupper rollte im Feld mit und sicherte sich bei den Frauen den Siegerkranz. Auch der 17-jährige Nick Köhler aus Wandlitz hielt gegen die rennerfahrene Konkurrenz tapfer mit und wurde dafür mit einer Schleife belohnt.

Die Veranstalter von Südstern Senzig schaffte es mit viel Unterstützung, einen reibungslosen Rennablauf zu gewährleisten. Dazu trug nehmen vielen Helfern und Sponsoren auch der Senziger Jugendclub unter der Leitung von Annelie Schüler bei. Auch die Anlieger zeigten viel Verständnis und nahmen in Kauf, ihre Fahrzeuge vorübergehen andernorts zu parken. Durch den Beifall der Zuschauer wurden die Fahrer noch zusätzlich angespornt.

Bei den Kindern war die Begeisterung besonders groß. In der Altersklasse 7/8 Jahre gewann Cleo Hentschel die Entscheidung der Mädchen. Collin Hartig kam bei den Jungen auf den ersten Platz vor Lennert Hübner. In der AK 9/10 siegte Lina Hentschel vor Lilly Mayer. Adrian Püschel von Falke Mahlow sicherte sich den ersten Platz vor Max Mayer.

Alina Reimann aus Senzig g erwies sich in der AK 11/12 als schnellstes Mädchen. Bei den Jungen zeigte Lukas Quednau von Falke Mahlow seinen Altersgefährten das Hinterrad. Die folgenden Plätze belegten Wilhelm Wolf, Henning Dinter und. Benno Dinter. Mädchen-Power gab es in der AK 13/14, in der Frederike Günther vor Anna Dinter durchs Ziel kam. Noreen Wachholz fuhr in der AK 15/17 zum Sieg. Bei den Jungen setzte sich Adrian Belkin aus Zeesen deutlich von der Konkurrenz ab. Zweiter wurde Marcin Kudzinski.

Von Michael Blessin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.