Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Dehnst und Wutzke gewinnen 16. Beachcup

Volleyball Dehnst und Wutzke gewinnen 16. Beachcup

Der 16. Zeesener Beachcup am Badestrand des Zeesener Sees, der von dem kleinen Freizeitverein Beach Allstars Zeesen (BASZ) erneut bestens organisiert wurde, war geprägt durch viele spannende und enge Spiele und durch beste Unterhaltung von „DJ Tomba“, der für die Zuschauer und Mannschaften immer einen lockeren sowie aufmunteren Spruch auf den Lippen hatte.

Zeesen 52.272691 13.6310412
Google Map of 52.272691,13.6310412
Zeesen Mehr Infos
Nächster Artikel
„Ich bin sehr aufgeregt, in dieser Atmosphäre spielen zu dürfen“

Alexander Dehnst (links) und Stefan Wutzke sicherten sich den Sieg beim 16. Zeesener Beachcup.

Quelle: Frank Diekert

Zeesen. Der 16. Zeesener Beachcup am Badestrand des Zeesener Sees, der von dem kleinen Freizeitverein Beach Allstars Zeesen (BASZ) erneut bestens organisiert wurde, war geprägt durch viele spannende und enge Spiele und durch beste Unterhaltung von „DJ Tomba“, der für die Zuschauer und Mannschaften immer einen lockeren sowie aufmunteren Spruch auf den Lippen hatte. „Mit dem Wetter hatten wir sehr viel Glück, nachdem es am Vortag noch sehr ausgiebig regnete und der Sommer bisher insgesamt sehr durchwachsen ausgefallen ist“, sagte ein Sprecher vom Freizeitverein Beach Allstars Zeesen.

Nur ein aktiver Ligaspieler war erlaubt

Um die Beteiligung wieder hochzuhalten, wurden in Zeesen und Königs Wusterhausen Plakate und Flyer verteilt sowie bei Facebook auf dieses Event hingewiesen. Immerhin 19 von insgesamt 20 möglichen Mannschaften nahmen an der Veranstaltung teil. Da es sich um die Turnierform American Beach handelt, bestanden die Teams vorrangig aus Männern und Mixmannschaften, wobei nur ein aktiver Ligaspieler erlaubt war, um den Freizeitcharakter auch gewährleisten zu können. „Um die Tradition visuell darzustellen, wurde ein große Tafel aufgebaut, auf der alle bisher ausgetragenen Beachcups mit Fotos versehen war. Neben vielen altbekannten Gesichtern gab es in diesem Jahr auch einige neue Mannschaften. Besonders einige Mixteams waren am Start. Auch die Gewinner vom 15. Beachcup waren wieder dabei, um ihren Wanderpokal auch ein weiteres Jahr mit nach Hause nehmen zu können.

Insgesamt drei Fünfergruppen und eine mit vier Teams kämpften in der Vorrunde um den Einzug ins Viertelfinale

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden von BASZ, Aaron Gonser, sowie durch die Vorsitzende des Zeesener Interessenvereins, Helga Zeidler, wurden im Anschluss durch Losentscheid die jeweiligen Gruppen gebildet. Insgesamt drei Fünfergruppen und eine mit vier Teams kämpften in der Vorrunde um den Einzug ins Viertelfinale, wobei nur die ersten beiden der jeweiligen Gruppe weiterkamen. Ab dem Viertelfinale wurden die Spiele immer spannender und hochklassiger. Im Finale standen sich Alexander Dehnst mit Partner Stefan Wutzke (BASZ) und Aaron Gonser sowie Sebastian Götz gegenüber. Nach einem spannenden Spiel setzten sich verdient Alexander Dehnst und Stefan Wutzke mit beiden gewonnenen Sätzen durch.

„Es war erneut ein schönes Turnier mit einer tollen Stimmung am Spielfeldrand. Ich freue mich, nach 15 Teilnahmen endlich auch einmal gewonnen zu haben. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder“, so Stefan Wutzke. Partner Alexander Dehnst fand ebenfalls nur lobende Worte: „Der Beachcup ist immer wieder etwas Besonderes. In diesem Jahr gab es sehr starke Mixmannschaften. Es wurde viel Rücksicht aufeinander genommen, es gab kein unsinniges Gebolze und es hat wirklich Spaß gemacht, erneut in Zeesen mit dabei zu sein.“

Von Frank Diekert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.