Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ein BMW als Preis für den Superschlag

Golf-Turnier-Serie vor Abschluss Ein BMW als Preis für den Superschlag

Die diesjährige Golf-Turnier-Serie des Autohauses Riller und Schnauck auf der Golf-Range Großbeeren steht vor dem Abschluss. Zum Saison-Finale gibt es für einen Abschlag, der auf der Bahn 8 direkt ins Loch gespielt wird, einen BMW X1. Die Verantwortlichen der Turniere freuen sich über den wachsenden Zuspruch – es wird mit einem Teilnehmer-Rekord gerechnet.

Großbeeren 52.3594201 13.3089427
Google Map of 52.3594201,13.3089427
Großbeeren Mehr Infos
Nächster Artikel
Netzhoppers mit gelungener Generalprobe

Sieht unschuldig aus, kann aber tückisch sein: der Golfball.

Quelle: dpa

Großbeeren. Die diesjährige Serie der Riller-und-Schnauck-Golf-Turniere in Großbeeren steht vor dem Abschluss. Am Sonnabend kann auf der Golf-Range wieder mit einem einzigen gezielten Abschlag ein Auto gewonnen werden. Zum Finale der Turnier-Serie ist es ein BMW X1 im Wert von rund 26 000 Euro. Und auch die MAZ wird einen Sonderpreis an einen Teilnehmer vergeben: ein Samsung Galaxy Tab 4 samt Jahres-Abo des MAZ-E-Papers.

Die Turnier-Serie des BMW-Autohauses Riller und Schnauck wird seit dem Jahr 2006 auf der Gikf-Range in Großbeeren ausgerichtet. Dieses Jahr wird voraussichtlich das erfolgreichste, was die Teilnehmerzahl angeht. „Wir hoffen, 2015 erstmals mehr als 1000 Teilnehmer zu haben – das wäre Rekord“, sagt Sven Geißler, Leiter der Golf-Range.

In den fünf Turnieren dieses Jahres gingen 853 Teilnehmer an den Start, es fehlen also noch knapp 150 Teilnehmer. Die Zeichen stehen günstig: Noch bis zum 8. Oktober, 16 Uhr, sind Meldungen möglich und schon jetzt haben mehr als 100 Starter gemeldet.

Wie Sven Geißler berichtet, sind die Veranstalter (neben Riller und Schnauck und der Golf-Range ist es die Unternehmensberatung Reischer CRM consultants) mit dem Verlauf der Turnier-Serie auch sehr zufrieden. Laut Geißler „gibt es nur einen Wermutstropfen“: Bisher wurde an der Bahn 8 noch kein Fahrzeug gewonnen. Dazu müsste ein Golfer dort mit dem Abschlag direkt ins gut 160 Meter entfernte Loch treffen.

Nun gelingt ein sogenanntes Hole-in-one auch Profi-Golfern nur selten. Das bedeutet allerdings nicht, dass die ambitionierten Amateure in Großbeeren keine Chance auf einen derartigen Erfolg hätten. Tatsächlich sind die Bälle bei den Riller-und-Schnauck-Turnieren dort teilweise sehr knapp am Loch vorbeigeflogen oder -gerollt.

Und so wird man bei einem der letzten diesjährigen Turniere auf der Golf-Range in Großbeeren wieder erleben, wie akribisch sich die Teilnehmer auf ihre Runde vorbereiten. Wie sich ein Schuss Extra-Nervosität zeigt, wenn man den Abschlag der Bahn 8 betritt, das Ziel anvisiert, mit schnellem Schwung abschlägt – und das Beste hofft.

Info: Informationen und Anmeldung unter www.golfrange.de

Von Ekkehard Freytag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.