Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Gute Nachwuchsarbeit beim SV Schulzendorf

Volleyball Gute Nachwuchsarbeit beim SV Schulzendorf

„Haltet die Arme gerade, wenn ihr den Ball über das Netz spielt! Probiert eure Mitspieler mit einzubeziehen!“, die Anweisungen von Volleyball-Trainer Jörg Grabow während des Trainings der U11 vom SV Schulzendorf klingen exakt und präzise. Mann merkt den jüngsten Sportlern sichtlich an, mit wie viel Spaß und Freude sie versuchen, die Vorgaben in die Tat umzusetzen.

Schulzendorf 52.3589937 13.5963632
Google Map of 52.3589937,13.5963632
Schulzendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Netzhoppers besiegen Dukla Liberec

Die U11-Volleyballer des SV Schulzendorf mit Nachwuchstrainer Jörg Grabow (h. R. l.).

Quelle: Oliver Schwandt

Schulzendorf. „Haltet die Arme gerade, wenn ihr den Ball zurück über das Netz spielt! Probiert eure Mitspieler mit einzubeziehen!“, die Anweisungen von Volleyball-Lizenz-Trainer Jörg Grabow während des Trainings der U11 vom SV Schulzendorf klingen exakt und präzise. Mann merkt den jüngsten Sportlern sichtlich an, mit wie viel Spaß und Freude sie versuchen, die Vorgaben ihres Übungsleiter sofort in die Tat umzusetzen. Natürlich gelingt bei weitem noch nicht alles, aber es sind schon deutlich gute Ansätze zu erkennen.

„Seit zwei Jahren ist die kleinste Abteilung des Vereins stetig angewachsen, denn der Zuspruch am Volleyballsport ist enorm“, so der Trainer, der vor gut 24 Monaten beim SV Schulzendorf die Aufgabe übernommen hat, den Nachwuchssportlern von der U11 bis zur U16, das sind immerhin 50 Kinder, die regelmäßig zum Training kommen, die Freude und Spaß am Volleyball zu vermitteln, „leider haben wir aktuell in den älteren Altersbereichen mächtige Probleme, weil die Mannschaften etwas zerfallen. Wir hatten bei der U20 (weiblich) ganz viele Mädchen aus Königs Wusterhausen. Leider wird dieses Team dieses Jahr nicht vollzählig, da einige der Spielerinnen beim Studium sind, ihre Lehre angefangen haben oder im Ausland weilten und dort mit anderen Aufgaben beschäftigt sind.“

In dieser Saison wird zum ersten Mal mit drei Mannschaften gespielt

Deshalb wird in Schulzendorf sehr viel Sorgfalt auf eine solide Nachwuchsarbeit gelegt. „Wir bauen die Pyramide Stück für Stück von unten auf, um in den kommenden Jahren in allen Altersbereichen Mannschaften am kontinuierlichen Spielbetrieb teilnehmen zu lassen“, so der 43-Jährige, der selbst über 20 Jahre bei den Netzhoppers in Königs Wusterhausen am Netz aktiv war. In dieser Saison wird zum ersten Mal mit drei Mannschaften gespielt. Das sind die U12- (männlich), ein U13- (weiblich) und ein U14-Team (männlich), die beim BVV (Brandenburger Volleyballverband) regelmäßig am Punktspielbetrieb teilnehmen werden.

Grabow: „Natürlich sind wir weiterhin auf der Suche nach Kindern und Jugendlichen, die den Volleyballsport betreiben. Ich versuche viel in Schulen in der Umgebung, Werbung für unseren Sport zum machen. Wir haben ein gut ausgebildetes Trainerteam, das genügend Erfahrungen im Volleyballsport vorzuweisen hat, weil alle Übungsleiter selbst über viele Jahre lang diesen Sport bei den Netzhoppers ausübten. So können wir ein qualifiziertes und natürlich auch leistungsorientiertes Training anbieten. Die Kinder sollen schon wissen, dass es um etwas geht.“

Zwei Nachwuchsspieler haben den Sprung in den Kader geschafft

Auch Freizeitvolleyballer sind in Schulzendorf sehr gerne gesehen. „Diese mit Herren und Frauen besetzten Mannschaften nehmen regelmäßig an Freizeit-, Einladungs-, Frühjahrs- und Adventsturnieren teil, um sich mit anderen Teams auf Spaßebene zu messen“, berichtete Grabow weiter. Das Aushängeschild des Vereins ist sicherlich das Herren-Brandenburgligateam, das in der abgelaufenen Saison lange auf Aufstiegskurs in die Regionalliga gelegen hatte. „Zwei Nachwuchsspieler haben den Sprung in den Kader geschafft und werden dort auch Spielpraxis in der Brandenburgliga sammeln können“, freute sich Grabow über den Sprung der Jugendspieler in den Männerbereich, „Ich hoffe natürlich auch, dass weitere Spieler in den nächsten Jahren leistungsmäßig diesen Schritt schaffen können.“

Interessierte Kinder und Jugendliche, die Lust haben in Schulzendorf Volleyball zu spielen, können sich gerne bei Jörg Grabow unter Tel. 0176 20043665 melden. Trainingszeiten sind immer dienstags (17.30 bis 19 Uhr, ab vierte Klasse) und mittwochs (16.30 bis 18 Uhr, ab erste Klasse, 18 bis 19.30 Uhr, ab vierte Klasse) in der Sporthalle Walther-Rathenau-Straße 74.


Mehr Infos: sv-schulzendorf.de

Von Oliver Schwandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.