Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
HSV Wildau mit knapper Derby-Niederlage

Handball-Brandenburgliga HSV Wildau mit knapper Derby-Niederlage

Die Handballer vom HSV Wildau haben das letzte Brandenburgliga-Hinrundenspiel in eigener Halle gegen den SV Lok Rangsdorf knapp mit 21:22 (11:11) verloren. Mit vier Zählern bleiben die Wildauer weiterhin auf dem vorletzten Tabellenrang kleben, Rangsdorf rangiert mit zehn Zählern auf dem siebten Platz.

Wildau 52.3260146 13.6265615
Google Map of 52.3260146,13.6265615
Wildau Mehr Infos
Nächster Artikel
BBSC vor Rückrundenstart

Hatte einen schweren Stand gegen die dichtgestaffelte Rangsdorfer Deckung: HSV-Spielmacher Humberto Julien Lopez (l.).

Quelle: Gerlinde Irmscher

Wildau. Die Handballer vom HSV Wildau haben das letzte Brandenburgliga-Hinrundenspiel in eigener Halle gegen den SV Lok Rangsdorf knapp mit 21:22 (11:11) verloren. Mit vier Zählern bleiben die Wildauer weiterhin auf dem vorletzten Tabellenrang kleben, Rangsdorf rangiert mit zehn Zählern auf dem siebten Platz. Ein wenig frustriert und angefressen zeigte sich HSV-Coach Sven Brade nach dem Abpfiff. „Wir haben wieder einmal wie schon in einigen vergangenen Begegnungen beste Tormöglichkeiten leichtfertig liegengelassen. Zum Beispiel beim Stand von 10:11 vergeigte Steffen Löwendorf gleich drei Hochkaräter hintereinander und Jim Ludwig vergab einen Siebenmeter zum Ausgleich“, ärgerte sich der Wildauer Coach. Gerade die Schlussphase hatte es richtig in sich. Der im ersten Durchgang nicht wie sonst gewohnt so starke Collin Winter im HSV-Tor hielt in den letzten 15 Minuten des Spiels mit einigen guten Paraden seine Mannschaft im Spiel. „Aber gerade in dieser Endphase des Derbys agierten meine Jungs viel zu hektisch und versuchten es immer wieder mit unnötigen Eins-gegen-Eins-Situationen gegen die dichtgestaffelte 5:1-Abwehr der Rangsdorfer. Nach dem 21:22 hatte mein Team noch zweite gute Möglichkeiten, um den Ausgleich zu markieren“, so Brade weiter.

Von Oliver Schwandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.