Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Judokas aus Königs Wusterhausen gewinnen Wanderpokal

HDL-Cup Judokas aus Königs Wusterhausen gewinnen Wanderpokal

Der Haldenslebener Judo Club veranstaltete bereits seinen 9. HDL-Cup, an dem fünf Mannschaften teilnahmen. Der Judoverein Königs Wusterhausen konnte alle Gewichtsklassen erfolgreich besetzen und somit mit 15 Judokas eine komplette Riege stellen.

Königs Wusterhausen 52.2958906 13.6228382
Google Map of 52.2958906,13.6228382
Königs Wusterhausen Mehr Infos
Nächster Artikel
Netzhoppers vor schwerer Auswärtsaufgabe

Die erfolgreichen Judokas des JV Königs Wusterhausen, die am HDL-Cup in Haldensleben teilnahmen.

Quelle: Privat

Königs Wusterhausen. Der Haldenslebener Judo Club veranstaltete bereits seinen 9. HDL-Cup, an dem fünf Mannschaften teilnahmen. Dieses mittlerweile zur festen Tradition gewordene Vereinsmannschaftsturnier ohne Altersklassen wird als Teamwettkampf in zwölf Gewichtsklassen von -30 kg bis +90 kg ausgetragen. So hatte der Wettkampf auch diesmal wieder ein besonderes Flair, als verschiedene Teammitglieder zusammen für ihren Verein auf der Matte standen.

Der Judoverein Königs Wusterhausen konnte alle Gewichtsklassen erfolgreich besetzen und somit mit 15 Judokas eine komplette Riege stellen. In den ersten Mannschaftskämpfen konnte sich der JC souverän mit 10:2 und 11:1 gegen die Judokas aus Pratau und Haldensleben durchsetzen. Nach einer tollen Teamleistung wurde der FSV Magdeburg knapp mit 7:5 bezwungen. Im Finale gegen Titelverteidiger USC Magdeburg ging es für die Truppe von Trainer Marian Lorenz sehr gut los. Nach einer 4:1-Führung drehten die Elbestädter jedoch den Kampf zum 4:5. In hart umkämpften Duellen konnten die Königs Wusterhausener die letzten beiden Gewichtsklassen noch für sich entscheiden und somit das Duell knapp mit 6:5 erfolgreich beenden und den Wanderpokal gewinnen.

„Die Mannschaft hat in Haldensleben eine starke Vorstellung gezeigt. Besonders überrascht war ich über die Leistung von Jim Barthel (U18, – 90 kg), der mit seinen erst 15 Jahren gegen Männer antrat und alle vier Kämpfe erfolgreich beenden konnte. Ebenfalls ihre vier Duelle gewannen Teresa Dobroschelski ((U18, – 45 kg) und Jörg Frischmann (Männer. + 90 kg), die mit ihren gezeigten Leistungen natürlich auch einen großen Anteil am Pokalgewinn hatten“, freute sich Trainer Marian Lorenz nach dem Wettkampf.

Info:
http://www.judoverein-kw.de

Von Oliver Schwandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.