Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klaus Dembler mit 872 Holz Tagesbester

Zweiter Landesklasse-Spieltag der Senioren Klaus Dembler mit 872 Holz Tagesbester

Der zweite Landesklassen-Spieltag bereitete den Kablower Seniorenkeglern schon im Vorfeld erhebliche Sorgenfalten. Alle drei Askania-Mannschaften sollten - verteilt auf die Staffel 1, 2 und 3 - gleichzeitig in Aktion treten. Doch wegen Krankheit und Verletzungen herrschte bei den Herren A/B/C Personal-Notstand.

Voriger Artikel
Wildauer haken Landespokal ab
Nächster Artikel
Hilfe für Voltigiersportler
Quelle: Peter Geisler

Kablow. Aufgrund der Termin-Überschneidung war es aber auch nicht möglich, Ersatzspieler aus einem anderen Team heranzuziehen. So musste Askania III auf das Turnier, das für die Staffel 3 in Treuenbrietzen stattfand, verzichten. Die Askania-Dritte, die am ersten Spieltag nicht über den vierten Platz hinausgekommen war, liegt dann auch mit einem Punkt am Tabellenende. Staffel-Spitzenreiter ist der KSV Treuenbrietzen, der das Turnier auf der Heimbahn erwartungsgemäß gewann.

In der Landesklassen-Staffel 2 hatte Askania II Heimvorteil, musste den Tagessieg aber überraschenderweise dem Luckenwalder KV überlassen, der es auf 3442Holz brachte. Die Gastgeber wurden mit 3410 Holz Zweiter, wobei sie lediglich drei Holz vor SG Kirchhain lagen.

In der Gesamtwertung führt die Luckenwalder Mannschaft mit sieben Punkten vor SG Kirchhain (6) und Askania II (5). Die erfolgreichen Luckenwalder boten als Sahnehäubchen eine geschlossene und souveräne Teamleistung. Mit 867 Holz erreichte Wolfgang Pusch das beste Einzelergebnis. Seine Mannschaftskameraden brachten 863, 861 und 851 Holz in die Wertung.

Für den Lokalfavoriten AskaniaII glänzte zwar Klaus Dembler mit dem Tages-Bestwert von 872 Holz, ansonsten aber waren die Kablower doch ein ganzes Stück vom erhofften Heimsieg entfernt. Horst Fenner kam auf 857Holz, Klaus Wrosch auf 844 Holz, für Martin Görick wurden 837 Holz notiert. Folglich durfte auch den Gastgebern eine geschlossene Leistung bescheinigt werden, doch blieben ihre Ergebnisse im Durchschnitt nun mal gut zehn Holz hinter den Luckenwalder Leistungen zurück.

Bei der SG Kirchhain, die sich in der Tageswertung mit dem dritten Platz begnügen musste, sorgte Ralf Fischer mit 869 Holz für das beste Einzelergebnis.

Von den drei Kablower Vertretungen, die in der Landesklasse der Herren A/B/C mitmischen, kommt das Team AskaniaI bisher auf die beste Zwischenbilanz. Die Kablower Erste liegt in der Staffel I an zweiter Stelle. In der Staffel 4 belegt MPSV 95 Königs Wusterhausen nach zwei Turnieren den dritten Platz.

wope

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.