Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Nicolas Zippan siegt in Lehnin

Radsport Nicolas Zippan siegt in Lehnin

Auf dem Lehniner Truppenübungsplatz fanden die Radsport-Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren mit insgesamt 250 Startern statt. Nicolas Zippan vom RSV 93 Königs Wusterhausen musste dabei 6,5 km bewältigen.

Königs Wusterhausen 52.2958906 13.6228382
Google Map of 52.2958906,13.6228382
Königs Wusterhausen Mehr Infos
Nächster Artikel
Friedersdorfer Pferdetage stehen vor der Tür

Nicolas Zippan (Mitte) bei der Siegerehrung in Lehnin.

Quelle: Privat

Königs Wusterhausen. Auf dem Lehniner Truppenübungsplatz fanden die Radsport-Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren mit insgesamt 250 Startern statt. Nicolas Zippan vom RSV 93 Königs Wusterhausen musste dabei 6,5 km bewältigen. In seinem ersten Einzelzeitfahren als Lizenzfahrer ließ er auf der kurzen Strecke nichts anbrennen und fuhr mit 11:32 min. sogar die Bestzeit, mit der er souverän seinen ersten Meistertitel gewann.

Der 2. Platz ging an Richard Leu (Templiner SV Lokomotive 1951, 11:47) und Dritter wurde Hans Walter (RSG Sprinter Fredersdorf, 12:01). Bei den Master 2 wurde Jörn Mattke (RockefellerCyclingTeam/RSV 93 KW) über 18,6 km in 25:19 min Dritter. Vereinskollege Michael Zippan (RCT, RSV 93 KW) musste sich mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Auch bei den Landesmeisterschaften im Straßenrennen in Lübben ging Nicolas Zippan (AK 13) an den Start. Die Teilnehmer mussten die 10-km-Runde zweimal absolvieren. Das starke Fahrerfeld blieb auf der flachen Strecke beisammen, so dass der Zielsprint über den neuen Meister entscheiden musste. Die sehr kurze Sprintgerade nutzte Nik Ziehlke (1. RSC Straußberg) für den ersten Rang. Zippan konnte aber als Zweiter die Ziellinie überqueren.

In der achtköpfigen Spitzengruppe waren beide RSV-Starter vertreten.

Den dritten Platz sicherte sich Eric Domann (RSV Blankenfelde). Bei den Masters wurden sechs Runden gefahren. Vom RSV 93 waren Jörn Mattke und Michael Zippan im Rennen vertreten. In der dritten Runde kam es zum rennentscheidenden Vorstoß. In der achtköpfigen Spitzengruppe waren beide RSV-Starter vertreten. Den Sprint entschied Michael Zippan vor Jörn Mattke und Mario Brußies (RadTeam Seidel Luckenwalde) für sich.

„Ein herzlicher Dank unserer Mannschaft geht an die beiden Veranstalter und die zahlreichen Helfer vom SV Kloster Lehnin, das Team um Thomas Waldeck vom Team ‚Radkampftage’ und den RSV Einheit Lübben, der die LVM bestens ausrichtete. Einziger Wermutstropfen war die lange Wartezeit auf die Siegerehrungen. Zwei Stunden sind definitiv viel zu lange“, sagte ein Vereinssprecher des RSV 93 Königs Wusterhausen.

Von Oliver Schwandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.