Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Red Dragons holen Nico Drägert

Basketball-Regionalliga Red Dragons holen Nico Drägert

In den vergangenen Spielzeiten in der 1. Regionalliga wurde die so wichtige Centerposition durch die Importspieler wie Ivan Tilev oder Glen Izevbigie abgedeckt. Mit der Verpflichtung von Nico Drägert konnte nun eine wichtige Personalie unterm Korb geklärt werden.

Voriger Artikel
Selbstläufer bei tropischer Hitze
Nächster Artikel
Box-Queen Kühne greift zum Golfschläger

Red-Dragons Neuzugang Nico Drägert.

Quelle: Privat

Königs Wusterhausen. Die Entscheidung der Red Dragons, ab der Saison 2016/17 stärker den deutschen Basketball zu fördern, stellte das Team um Headcoach Zal Zadeh vor einige Herausforderungen. Die Besetzung der Centerposition mit einem soliden deutschen Spieler war dabei der Schlüssel für die gesamte Kaderplanung. In den vergangenen Spielzeiten in der 1. Regionalliga wurde die so wichtige Centerposition durch die Importspieler wie Ivan Tilev oder Glen Izevbigie abgedeckt.

Gleich für zwei Spielzeiten eine feste Bank unter dem Korb

Mit der Zusage des gebürtigen Berliners Nico Drägert haben die Red Dragons Königs Wusterhausen ab der kommenden Saison 2016/17 gleich für zwei Spielzeiten eine feste Bank unter dem Korb. Der über 110 kg schwere „Big-Man“ bringt neben seiner physischen Kraft und seiner Größe von 2,08 m auch reichlich Erfahrungsschatz mit in das Regionalliga-Team.

Ausgebildet wurde er in der Jugend von Alba Berlin

In der Vergangenheit sammelte der 25-jährige Insidespieler bereits wertvolle Erfahrungen in den ProA-Teams BBC Magdeburg und Erdgas Ehingen Urspringschule sowie beim RSV Eintracht Stahnsdorf in der ProB. Ausgebildet wurde er in der Jugend von Alba Berlin und individuell weiter geformt bei seiner letzten Station bei den ScanPlus Baskets Elchingen.

„Nico will nun nach einer Verletzungspause schnell zu seiner alten Form finden. Durch seinen Einsatz bei den Dragons und zusätzlichem Individualtraining wollen die Verantwortlichen in Königs Wusterhausen ihn dabei unterstützen“, so Teammanager Norman Grätz. Drägert ist nach den bereits verpflichteten Georgius Tyrekidis und Soleymane Diallo der dritte Neuzugang, der beim Team aus Königs Wusterhausen unter Vertrag genommen werden konnte.

Von Norman Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.