Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Schwerer Brocken

Volleyball-Bundesliga Schwerer Brocken

Direkt nach dem nervenaufreibenden und kräftezehrenden Fünfsatz-Krimi beim CV Mitteldeutschland (3:2) am vergangenen Wochenende hieß es für die Netzhoppers nach dem Spiel ab in die Eistonne.

Bestensee 52.250988 13.6402796
Google Map of 52.250988,13.6402796
Bestensee Mehr Infos
Nächster Artikel
HSV Wildau unterliegt Lok Rangsdorf

Physiotherapeut David Ewald

Quelle: Privat

Bestensee. Direkt nach dem nervenaufreibenden und kräftezehrenden Fünfsatz-Krimi beim CV Mitteldeutschland (3:2) am vergangenen Wochenende hieß es für die Netzhoppers nach dem Spiel ab in die Eistonne. Die schnelle Regeneration war nötig, denn schon am heutigen Mittwoch empfangen sie die SVG Lüneburg ab 19.30 Uhr zum Heimspiel in der Bestenseer Landkost-Arena. Doch nicht nur die Eistonne, sondern eigentlich vor allem Physiotherapeut David Ewald sorgte dafür, dass die Spieler um Kapitän Manuel Rieke nach dem knapp zwei Stunden andauernden Spiel ausbehandelt wurden, um die Regenerationszeit zu verkürzen. „Zwei Spiele auf diesem Niveau und das in so kurzer Zeit, das ist selbst für austrainierte Leistungssportler eine enorme körperliche Leistung“, bestätigt Ewald. Auch am Mittwoch wird er wieder auf der Bank sitzen, das Spielgeschehen beobachten und sicherlich hoffen, dass seine Netzhoppers erneut gewinnen.

Wie schwer das allerdings werden wird, zeigte der vergangene Spieltag. Während die Netzhoppers beim Tabellennachbarn punkteten, gewann Lüneburg sein Heimspiel gegen den VfB Friedrichshafen. Die SVG stieg zusammen mit den Netzhoppers vor zwei Jahren auf, erreichte im Vorjahr direkt das DVV-Pokalfinale und steht in dieser Saison auf einem hervorragenden fünften Platz der aktuellen Tabelle. Außerdem fügte die Mannschaft von Trainer Stefan Hübner den Netzhoppers im Hinspiel eine klare 0:3-Niederlage zu. „Da haben wir nicht gut gespielt“, erinnert sich Netzhoppers-Trainer Mirko Culic, „jetzt sind wir besser drauf, spielen guten Volleyball und wollen zeigen, dass wir auf dem Niveau mithalten können.“ Wie immer betont der Coach, dass sein Team an die Leistungsgrenze gehen müsse, um weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Von Matthias Penk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.