Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Solarboote auf der Dahme

Andreas Krispin war nicht zu stoppen Solarboote auf der Dahme

Im Rahmen des Wildauer Hafenfestes veranstaltete die TH Wildau zusammen mit dem Russischen Motorsportverband eine Solarbootregatta auf der Dahme.

Wildau 52.3260146 13.6265615
Google Map of 52.3260146,13.6265615
Wildau Mehr Infos
Nächster Artikel
Dritter Neuzugang für Netzhoppers

Lokal-Matador Andreas Krispin beim Wettkampf.

Quelle: Oliver Schwandt

Wildau, Wildau.
Bei der Solarbootregatta im Rahmen des Wildauer Hafenfestes, die auf der Dahme von der Technischen Hochschule in Kooperation mit dem Russischen Motorsportbootverband veranstaltet wurde, siegte im Rennen Klasse 1 (Boote bis 12 km) das Boot „Sajeka 2“ vom Hamburger Team aus Kirchwerder. Mit Andreas Krispin von der TH Wildau sicherte sich ein Lokalmatador den ersten Rang in der Klasse 2 (offen). „Die Solarboote können auf dem Wasser locker bis 30 km/h schnell werden“, so Org.-Chef Jörg Reiff Stephan.

Seit fünf Jahren wird die Europäische Solarbootregatta bereits auf dem Werbellinsee ausgetragen. Prof. Ginnow-Merkert (vor über 20 Jahren erste Solarbootregatta in USA/Minnesota) ist federführend und Vorsitzender des Solarbootvereins Berlin-Brandenburg. Der erste Solarboot-Wettkampf wurde vor 28 Jahren in Berlin von Norbert Wilms in der Max-Beckmann-Oberschule organisiert. Mit den ab diesem Jahr jährlich stattfindenden drei Rennen (Werbellinsee, Wildau, Finowfurt) ist das Land Brandenburg das Zentrum der Aktivitäten in Deutschland. Die nächste Regatta findet bereits am 19.9. in Finowfurt statt.

Von Oliver Schwandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.