Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
35 Mal Edelmetall für die SG Einheit

SG Einheit Rathenow 35 Mal Edelmetall für die SG Einheit

Bei offenen Landesmeisterschaften im Schwimmen war ein großes Teilnehmerfeld gemeldet. Darunter befanden sich auch 13 Sportler der SG Einheit Rathenow, die viele starke Leistungen zeigten und sich einige Medaillen sichern konnten.

Voriger Artikel
Seglerin Annika Bochmann auf Kurs Olympia
Nächster Artikel
Falkenseer Trio bei Olympia in Rio

Mayra Prüfer gehörte zu den Jüngsten im Rathenower Team.

Quelle: Verein

Potsdam. Mehr als 400 Sportler aus 28 Vereinen kamen in die Schwimmhalle „Am Brauhausberg“ in Potsdam um die besten Schwimmer des Landes Brandenburg zu werden. Eine kleine Mannschaft aus Rathenow nahm an den offenen Landesmeisterschaften des Landes Brandenburg ebenfalls teil. Die 13 Sportler erkämpften neun Gold-, zehn Silber- und 16 Bronzemedaillen.

Landesmeister über 100 m Freistil (1:0419 min) wurde Franz Weihs (Jahrgang 2003). Seine Teamkollegin Antonia-Marie Schubert (2003)sicherte den Landesmeistertitel über 800 m Freistil (11:18,58 min). Ole Schenk (2004) erkämpfte Gold über 400 m Lagen. Jeweils drei Titel erschwammen sich Marie-Susan Köhler (2005) und Dana Gabel (2005). Dana siegte auf ihren Spezialstrecken 50 m, 100 m und 200 m Brust. Marie erhielt die Goldmedaille über 50 m und 100 m Schmetterling sowie 200 m Lagen.

Die Rathenower stellten bei 92 Einzelstarts beachtliche 54 persönliche Rekorde auf der 50m-Bahn auf. Die jüngsten Starter aus Rathenow waren Marie Wenzel (2006), Mayra Prüfer (2006) und Jari Gentsch (2006). Alle drei konnten sich über die ein oder andere Platzierung unter den besten Zehn des Landes Brandenburg freuen. Ihre Mannschaftskollegen Anton Meyer (2005) und Travis Stahl (2005) zeigten teilweise beachtliche Leistungssteigerungen. Anton nahm für seine Leistung über 400 m Freistil (6:07,40 min) die Bronzemedaille entgegen. Die älteren Sportler hatten sich mit zunehmend stärkerer Konkurrenz zu messen. Svea Friedrichs (2002) erkämpfte einen hervorragenden 6. Platz auf ihrer Spezialstrecke, den 100 m Brust (1:26,39 min). Lina Altenhordt (2003) erschwamm sich eine Silber- und zwei Bronzemedaillen auf den Schmetterlingsdistanzen und im 50 m Freistilsprint (31,08 s). Felix Schenk (2001) kam in seinen Rennen mehrfach unter die Top 10.

Am späten Sonntagnachmittag waren die Wettkämpfe beendet und damit die Wettkampfsaison für die Schwimmer der SG „Einheit“ Rathenow. Alle gehen nun in die wohlverdiente Sommerpause und beginnen mit Schuljahresbeginn wieder mit dem Training.

Ein großer Dank gilt allen Trainern und Übungsleitern des Vereins für die geleistete Arbeit im Sportjahr 2015/16, an alle Kampfrichter, die für den Verein bei den verschiedenen Veranstaltungen im Einsatz waren, sowie an alle Eltern für die tolle Unterstützung insbesondere während der Wettkämpfe.

Von Kerstin Jerichow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.