Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Benjamin Baur schnürt Viererpaket

9. Spieltag der 1. Kreisklasse Benjamin Baur schnürt Viererpaket

An der Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse gab es am 9. Spieltag nicht viel Neues. Die auf den ersten sechs Rängen liegenden Mannschaften gewannen allesamt ihre Spiele, so dass die Abstände vorn gleich blieben.

Voriger Artikel
Wachower geben Platz eins ab
Nächster Artikel
Drei Platzverweise im Derby

Der VfL Nauen unterlag SG Golm/Töplitz 

Quelle: Konrad Radon

Havelland. Der Hit des Spieltags waren die vier Tore von Benjamin Baur (Blau-Gelb Falkensee) beim 6:0-Auswärtssieg seiner Mannschaft beim Caputher SV.

SG Golm/Töplitz ‒ VfL Nauen II 1:0 (1:0)

Der Spitzenreiter tat sich schwer. Dominik Gutermann verschoss in Hälfte eins sogar einen Elfmeter. Nauens Marvin Zeller erhielt wegen Beleidigung seines Gegenspielers die Rote Karte (20.) und schwächte damit natürlich sein Team. "Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Mit der Chancenverwertung kann ich aber nicht zufrieden sein", sagte SG-Trainer Marc Widdrat. Nauens Keeper Jethro Reinhardt zeigte eine überzeugende Leistung.

Caputher SV ‒ Blau-Gelb Falkensee 0:6 (0:2)

Gastgeber Caputh kassierte eine unerwartet deutliche Klatsche. Die Gäste knüpften nahtlos an ihre starke zweite Halbzeit beim Stadtderby eine Woche zuvor gegen den Landesklasse-Vertreter SV Falkensee-Finkenkrug II an, als sie einen 0:3-Rückstand fast noch wettgemacht hätten. Überragend in Caputh war der vierfache Blau-Gelb-Torschütze Benjamin Baur.

Grün-Weiss Brieselang II ‒ Teltower FV II 3:1 (1:1)

Die gastgebenden Brieselanger taten sich lange Zeit schwer gegen eine gut gestaffelte TFV-Defensive. Den Unterschied machte mal wieder der erfahrene Torjäger Fabian Fritsch aus. Er verwandelte zwei Elfmeter sicher und war auch Ausgangspunkt für das 2:1, bei dem Maik Cikursch den Ball über die Linie drückte.

Seeburger SV ‒ Blau-Weiß Beelitz II ausgefallen

Der angesetzte Schiedsrichter war am Sonntag nicht in Seeburg erschienen. Beide Mannschaften warteten die vorgeschriebenen 45 Minuten auf ihn. Die Gäste von Blau-Weiß Beelitz II waren nicht damit einverstanden, dass ein nicht geprüfter Schiedsrichter das Spiel leitet. Somit fiel die Begegnung aus.

Schönwalder SV II ‒ Juventas Crew Alpha 0:4 (0:2)

Die favorisierten Gäste gaben sich keine Blöße und gewannen bei der Schönwalder Landesliga-Reserve souverän. Überraschend war eigentlich nur die deutliche Höhe ihres Sieges. Bei einem Spiel weniger als Spitzenreiter Golm/Töplitz beträgt der Rückstand der auf Platz vier liegenden Alpha-Crew nur zwei Punkte.

Von Ralph Belling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.