Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bochmann/Steinherr Sechste beim Weltcupfinale

Falkenseer Seglerin mischt in der 470er Klasse in der Weltelite mit Bochmann/Steinherr Sechste beim Weltcupfinale

Das Weltcupfinale in Abu Dhabi bildete für die Segler den internationalen Saisonabschluss. Die Falkenseer Steuerfrau Annika Bochmann und ihre Berliner Vorschoterin Marlene Steinherr belegten dort in der olympischen 470er Klasse der Frauen den sechsten Platz. Kurz zuvor waren sie bei der Weltmeisterschaft in Haifa Achte geworden.

Voriger Artikel
Das Quäntchen Glück hat gefehlt
Nächster Artikel
Heimsieg beim Kohlbergcup

Annika Bochmann (r.) und Marlene Steinherr segeln in der 470er Klasse der Frauen auf Olympiakurs.

Quelle: dpa

Abu Dhabi. Die Falkenseer Steuerfrau Annika Bochmann und ihre Berliner Vorschoterin Marlene Steinherr haben beim Weltcupfinale im Segeln in Abu Dhabi (Vereinige Arabische Emirate) in der olympischen 470er Klasse der Frauen in der Endabrechnung den sechsten Platz belegt. In den sieben Wettfahrten kamen sie viermal auf den sechsten Rang, so auch im abschließenden Medaillenrennen. Zweimal fuhren sie als Fünfte ins Ziel. Ihr bestes Ergebnis erzielten Annika Bochmann und Marlene Steinherr, die erst kürzlich bei den Weltmeisterschaften in Haifa/Israel Achte geworden waren und damit für Deutschland den Nationenstartplatz in ihrer Bootsklasse bei den Olympischen Spielen im nächsten Jahr in Rio de Janeiro gesichert haben, als Zweite in der sechsten Wettfahrt.

Der Sieg beim Weltcup-Finale in Abu Dhabi ging an die Vizeweltmeisterinnen Hannah Mills und Saskia Clark aus Großbritannien. Sie verwiesen die Weltmeisterinnen Lara Vadlau und Jolanta Ogar aus Österreich auf den zweiten Rang. Sie waren in zwei Wettfahrten disqualifiziert worden, so dass sie den Rückstand nicht mehr wettmachen konnten. Dritte wurden die stark einzuschätzenden Japanerinnen Ai Kondo Yoshida und Miho Yoshioka. Das zweite deutsche Boot mit Nadine Böhm und Ann-Christin Goliaß belegte den achten Platz.

Von Axel Eifert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.